Suchen


13 Suchergebnisse für: bodyart

für die lesefreudigen von Euch kommt jetzt mal wieder ein längerer Teil. Die Protagonisten müssen wieder einiges durchmachen. Wie es wohl ausgehen wird?...Ich wachte auf. Schon morgen? Nein, es war noch die Abenddämmerung. Schreie, Kreischen. Tina, was ist los? Die Schritte kamen...
... Ehe Tina richtig realisieren konnte was passiert war, lag sie in Handschellen auf dem Boden.„Damit hast du wohl nicht gerechnet.“ Sie lachte hämisch. Wen haben wir denn hier? Sie zog Tina die Haube vom Kopf. Dann fing sie an zu lachen. „Das hätte ich jetzt nicht gedacht....
Ehe Tina richtig realisieren konnte was passiert war, lag sie in Handschellen auf dem Boden.„Damit hast du wohl nicht gerechnet.“ Sie lachte hämisch. Wen haben wir denn hier? Sie zog Tina die Haube vom Kopf. Dann fing sie an zu lachen. „Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Die...
Eine Handschelle hatten sie auch schon geöffnet.Mein Kopf schmerzte. Da ging das Licht aus. „wieso ist das Licht aus?“ fragte Antonia. „ist da noch jemand?“ „nein, wir waren allein. Ich war in allen Zimmern als ich kam.“ „vermutlich nur ein Stromausfall....
sorry, Ihr lieben Leser. Vorhin erreichten mich einige Nachrichten, dass mir bei Teil 11 ein Kopierfehler unterlaufen ist. Leider kann ich die einmal gepostete Story ja nicht mehr korrigieren. So habe ich einen neuen Teil 11 eingestellt, indem das Erlebnis weitergeht. Und hier kommt nun der Teil 12 als...
.... Dann er kann er mein Rufen ja nicht hören. Im gleichen Augenblick, als ich die Tür zum Kälberstall öffnete wurde mir schwarz vor Augen.Mein Kopf dröhnte. Mir war übel. Alles tat mir weh. Ich öffnete die Augen. Wo war ich. Überall nur Stroh, dass mich pikste....
.... Antonias Grinsen versperrte mir die Sicht. Sie sagte nur „wir kriegen Euch, wir haben Euch! Hübsch siehst Du aus.“ Ihre schwarzgeschminkten Augen waren total verschmiert, aber alles was wir mit dem Lackstift gemacht hatten war noch wie zuvor. Sie griff durch das Gitter und riss...
... In ihrer Hand hielt sie das Eisen. Die Lampe blendete mich. Ich sah das Eisen kommen, bis die Zähne zusammen und spürte den Abdruck des Eisens auf meiner rechten Brust.Es tat gar nicht weh. Da fiel das Eisen auf den Boden. Der Kittel öffnete sich. Darunter befand sich aber nicht Elly,...
Tja, was in den Teilen 2 und 3 real war und was Fiktion, dass überlasse ich Eurer Phantasie. Auf alle Fälle war es geil und heftig. Wie bereits geschrieben haben alle Beteiligten noch Kontakt miteinander. Und so manches Mal erhalte ich, während ich z.B. auf einer Dienstreise bin, eine...
Teil 1 beschrieb ein echtes Erlebnis. Vieles in diesem und in weiteren Teilen ist auch noch so oder ähnlich passiert, vieles aber auch Fiktion. Alle beteiligten Personen sind wie bereits im ersten Teil beschrieben gesund und haben heute, einige Jahre nach den Erlebnissen noch Kontakt, wenn auch...
.... Komisch, warum liegt das hier. Vielleicht ist er im Kälberstall oder durch den Ausgang von dort nach draußen auf die Wiese gegangen. Dann er kann er mein Rufen ja nicht hören. Im gleichen Augenblick, als ich die Tür zum Kälberstall öffnete wurde mir schwarz vor Augen.Mein...
„Kommt Ihr? Lasst uns anfangen. Bringt als erstes das große Eisen und auch die Tropfen mit.“ „ja warte, es hat sich hier verhakt.“ Wir hörten metallische Geräusche. Einen Schlag, dann ein fürchterliches Geschrei von zwei Stimmen. Entsetzt sah ich Antonia an....
Aber ehe wir einen weiteren Höhepunkt erleben konnten, waren wir beide fest eingeschlafen.Ich schlug die Augen auf und bemerkte, dass das Bett neben mir leer war. Ich sah mich um. War das alles nur ein Traum gewesen? Ich drehte mich im Bett Richtung Tür und merkte, wie sich etwas an meinem...