Das erste mal nackt


Schambereich

11
37509
4
20.03.2007
Schamsituation

Bewertungen
11 x 4.4
2 x 5.0
7 x 4.6
1 x 1.0
1 x 5.0

Ich bin Esther und 30 Jahre alt. Durch eine Freundinn bin ich auf diese Seite gestoßen und mir gefällt sie sehr gut. Auch habe ich eine Geschichte, welche sich letzten Sommer wirklich zugetragen hat.

Meine Kollegin Andrea und ihr Mann Tom haben sich ein Haus gebaut. Andrea lud mich zu einem Frühstück ein und so konnte ich mir dieses anschauen. Auf dem Weg dorthin musste ich mehrmals anrufen, um den Weg zu finden. Endlich hatte ich die Straße gefunden und sah vor einem Haus eine Frau mittleren Alters (so 35-40) oben ohne ihren Rasen wässern. Sie machte auch keine Anstalten wegzugehen oder sich wegzudrehen. Bei Andrea angekommen erzählte ich ihr gleich mein Erlebnis. Sie sagte, dass bei den 4 Häusern hier nur Autos und Leute hinkommen, die hier wohnen oder was zu tun haben oder eben Besuch, auch macht sich niemand was draus, wenn man den Nachbarn mal oben ohne oder nackt sieht. Alles ist hier sehr freundschaftlich. Andrea zeigte mir das Haus und ich konnte nur staunen. Was ein Lottogewinn nicht alles mit sich bringt, dachte ich. Der Garten war riesig und auch ein Pool war vorhanden. Ich schätzte ihn auf 15x5 Meter. Wir deckten auf der Terrasse den Tisch und aßen Kleinigkeiten. Andrea wollte in den Pool und fragte mich, ob ich auch rein wolle. Ich hatte aber keinen Bikini dabei und sagte es ihr auch. Kein Problem für sie, entweder ich solle auch nackt baden oder Ihren anziehen. Sie ging los und kam nackt wieder und warf mir einen orangfarbenen Bikini hin. Ich zog mich um und merkte, dass das Oberteil nicht passte, da meine 80D etwas größer waren als ihre 75C. Ich dachte mir aber: Hier sieht`s sowieso niemand. Also weggelassen. Der Bikinistring passte wie angegossen und bedeckte nur meine Spalte. Mit diesem Teil am Strand, für mich undenkbar. Zum Glück hatte ich mir noch den Intimbereich rasiert. Wir alberten im Pool herum und sonnten uns auf Luftmatratzen. Auf einmal hörte ich eine Stimme und Andrea stieg aus dem Pool und ging, wie sich herausstellte zur Postbotin, zu. Sie machte keine Anstalten sich irgendetwas anzuziehen oder umzuhängen. Als sie wieder rein kam, fragte ich sie, ob es ihr nichts ausmacht so ganz nackt vor Fremden. Sie sagte, dass sie seit sie denken kann mit ihren Eltern nackt baden war und es nicht anders kenne. Und Tom habe sie auch am FKK kennengelernt. Wir gingen raus und ich legte mich auf eine Liege. Andrea ging rein und kam mit 2 Fotoalben wieder. Sie zeigte mir Bilder aus ihrer Kindheit. Auf diesen waren sie, ihre Schwester und Eltern nackt am Strand zu sehen. Später war sie mit Tom drauf zu sehen und da dachte ich mir: Stattlich, stattlich. Auch waren Fotos von 4 Kolleginnen drin, welche mit den Beiden am FKK waren. Bei Claudia und Steffi waren noch ganz deutlich die weißen Stellen an Brust und Pussy zu sehen. Kerstin war oben ohne erfahren, denn die hatte nur weiße Streifen unten herum und Conni war durchweg gebräunt genau wie Andrea. Sie sagte, dass Claudi und Steffi dass erste in ihrem Leben nackt vor Anderen waren. Anfangs noch im Bikini aber nach 10 Minuten gänzlich nackt. Kerstin zog sich gleich ganz aus und Conni sowieso. Auch waren Fotos drin, in den sie \"etwas\" offener da lagen oder saßen. Es schien als hätten sie ihren Spaß und Andrea sagte, dass alle auf ihre Kosten kamen und lächelte dabei. Ich legte mich nun hin und genoss die Sonne und mir gingen die wildesten Gedanken durch den Kopf. Ich entschloss mich das Höschen auszuziehen und mich gänzlich nackt der Sonne hinzugeben. Dabei schaute ich zu Andrea hinüber und sah, dass auch ihr Intimstes von der Sonne gebräunt wurde, so offen lag sie da. Auf einmal durchzog mich ein Blitz. Ich war eingeschlafen und wurde durch eine Unterhaltung von Andrea und Tom wach. Tom war bereits nackt und ich versuchte mich zu bedecken, was mir aber nicht richtig gelang und schlug die Beine übereinander. Tom äußerte, dass er schon 4 Minuten da stand und mich genau betrachten konnte und meinte: Toller Körper, tolle Größe und machte die Geste für den Busen und was ganz wichtig ist, total rasiert. Auch musste ich immer wieder auf seine rasierte Männlichkeit schauen. Da wurde mir zusätzlich zu Hitze noch wärmer. Andrea stand neben ihm und streichelte ab und zu seinen Schwanz. Andrea ging rein und Tom fragte mich, ob ich mich das erste mal nackt sonnen würde. Ich nickte nur und ein zögerliches Ja kam aus mir raus. Er stand nun direkt vor mir und Andrea kam mit Sonnencreme wieder raus und gab sie Tom. Er nahm meine rechte Hand drückte Creme drauf und führte meine Hand in Richtung seines Schwanzes. Ich zog weg und schaute Andrea fragend an. Sie sagte mach was du führ richtig hälst. Ich verschmierte die Creme auf seinem Oberschenkel und mit der linken führte ich seinem inzwischen harten Schwanz zu meinem Mund. Ich nahm ihn in den Mund und lutschte was das Zeug hält. Ja 8 Monate solo und nur Gummiprinzen hungern echt aus. Ich kniete mich auf die Liege und ließ mich von hinten vögeln. Andrea schaute dabei zu und fingerte an sich herum. Ich bumste in vielen Stellungen und kam auch schon mehrfach, nur Tom schoss noch nicht. Er legte sich hin und setzte mich mit dem Rücken zu sich drauf. Ich ritt ihn und musste mich nach hinten abstützen. Tom massierte meine Brüste und zog mich weit nach hinten. Plötzlich merkte ich wie mein Kitzler geleckt wurde, öffnete die Augen und sah Andrea zwischen meinen Beinen. Ich bekam meinen 4. Orgasmus und Tom spritzte auch in mich hinein. Ich war total fertig und legte mich hin und gab meiner Pussy soviel Sonne wie möglich. Andrea machte noch ein paar Fotos, was mir egal war. Dies war mein erster Dreier, mein erstes mal mit einer Frau, und dass mir jemand zuschaute. Ich blieb noch über Nacht und diese wurde sehr kurz. Am Tag darauf fuhren wir an einen FKK, davon aber später.

Ciao Esther

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.