Geburtstagsparty


Schambereich

11
22851
1
15.06.2006
Schamsituation

Bewertungen
11 x 3.5
2 x 4.0
9 x 3.4
0 x 0.0
0 x 0.0

Ich war bei meiner neuen Bekannten Jana zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen. Sie wurde 21, ich war damals 20. Nachdem schon einige Stunden vergangen waren, fragte sie, ob wir das Stripspiel machen wollten. Mit erhöhtem Puls fragte ich wie das Spiel geht und erfuhr, dass alle Spielkarten ziehen und diejenige mit dem niedrigsten Wert ein Kleidungsstück ausziehen müsste. Alle außer mir wollten spielen und so war ich überstimmt. Als einzige nicht mitmachen, fand ich dumm und so hoffte ich, dass es für mich nicht zum äußersten kommen würde. Etwas peinlich war, dass eine männliche Person, nämlich der 16jährige Bruder von Jana mitmachte. Dann ging das Spiel los und tatsächlich hatten bald alle Frauen keine t-shirts mehr an. Sabine hatte vorgezogen die Jeans auszuziehen, da sie keinen BH trug. Dann war ich dran und begann mit der Bluse. Janas Bruder hatte bereits nur noch Jeans und sicher eine Unterhose an. Dann schauten alle, als Sabine dran war und ihr t-shirt auszog. Ihr Busen war nackt. Dann traf es mich 2mal und ich saß in Slip und BH da. Bald war auch Jana nur noch im Slip und auch ihr Bruder nur in der Unterhose. Es sah gut für mich aus. Doch dann musste ich den BH ausziehen und tat es mit rotem Kopf. Ich zitterte noch als ich schon wieder die niedrigste Karte hatte. Den Slip auszuziehen war für mich undenkbar und ich begann zu bitten und zu flehen. Aber es gab keine Ausnahme. Alle starrten mich an, als ich den Slip anfasste und zitternd nach unten zog. Ich war nackt und hoffte nur noch bald wieder etwas anziehen zu dürfen. Doch alle beschlossen für den Rest des Abends so zu bleiben. Ich lief rot an, machte aber mit. Besonders der kleine Bruder schaute mich genau an. Plötzlich hörten wir die Haustür. Janas Eltern! Alle schrien auf und zogen schnell etwas an, wobei viele Sachen vertauscht wurden. Ich suchte zu lange und war als einzige nackt als die Tür aufging. Zum Glück hatten die anderen sich schützend vor mich gestellt. Janas Eltern kamen herein um Hallo zu sagen. Ich stand verkrampft hinter Jana und schaute ängstlich über ihre Schulter. Ach Sie kenne ich noch nicht, sagte Janas Vater und streckte mir die Hand hin. Was sollte ich tun. Aus Versehen ging Jana zur Seite und ich stand in voller Nacktheit vor ihrem Vater. Beide waren wir überrascht. Er schaute mich von oben bis unten an und ich unternahm nichts dagegen, war wie im Schock. Dann sagte er Entschuldigung und ging schnell weg. Erst jetzt schrie ich auf, tat die rechte Hand zwischen meine Beine und den linken Arm über den Busen. Meine Knie zitterten und ich brach zusammen. Als ich wieder klar denken konnte, war ich in eine Decke gehüllt. Jana wurde trotzdem meine Freundin.


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.