Das neue, nackte Leben meiner Familie Teil7


Bewertungen
4 x 4.8
0 x 0.0
3 x 5.0
0 x 0.0
1 x 4.0

Das neue, nackte Leben meiner Familie Teil7

Am nächsten Morgen, war ich als erster unter den lebenden. Ich ging in die Küche und zog einen Kaffee am Kaffeeautomaten. Mit Kaffee und Laptop setzte ich mich auf die Terrasse. Es war bereits kurz nach 10, die Sonne brannte bereits vom Himmel. Ich saß an einer CAD Planung für eine Gartenanlage, am Montag hab ich einen Termin beim Kunden zur Besprechung. Anders als sonst, hab ich die letzten 4 Wochen die Firma, Firma sein gelassen. Doch morgen beginnt wieder der Ernst des Lebens. Während ich munter an der Gartenplanung war, kam Lisa mit Kaffee auf die Terrasse. Morgen Papa, schlafen die anderen noch? Moin Lischen, jupp die sägen noch fleißig Baumstämme.  Lisa wurde langsam wach und verzog sich ins Bad. Nach gut 30 Minuten kam sie frisch rasiert und geduscht zurück. Man merkte, es ist leben im Haus. Aus Manu's Zimmer drangen laute stohngeräusche, scheinbar sind die beiden Turteltauben zu leben erwacht. Kurz darauf kam Ramona ganz verschlafen hinunter. Morgen Maus, na hast du gut geschlafen? Morgen Schatz, ja, bis Amor im Zimmer nebenan seinen Pfeil der liebe verschoss.... Tja, wir waren auch mal Jung und verliebt. Da hast du Recht, wir haben aber die Altlasten nicht aus dem Schlaf gerissen. Ich beendete meine Arbeit am Laptop und bereitete Frühstück zu. Die Zeit nutzte Ramona um sich frisch zu machen. Als das Frühstück fertig war, kamen auch Tim und Manu runter. Guten Morgen allerseits, habt ihr gut geschlafen? Ja, bis Tim dich weggeflankt hat, man merkte den Ärger bei Ramona. Die beiden standen mit hochrotem Kopf da und bekamen keinen Ton mehr raus. Wir frühstückten und genossen noch die Vormittagssonne. Manu und Tim verschwanden im Bad und meine Frau legte ihre muffigkeit ab. 

Wann kommt dein Marvin eigentlich, fragte Ramona? Der wollte gegen 15 Uhr da sein, ich kann es kaum erwarten. Weiß er, wie wir leben? Ja, ich hab's ihm erzählt. Wie hat er reagiert? Er findet es cool, dass wir so offen sind. Ja, dann sind wir mal gespannt, was für eine Delikatesse du da auserkoren hast...

Manu und Tim kamen auf die Terrasse und meinten, die würden zu Tim nach Hause fahren. Manu hatte sich ein tief ausgeschnittenen, rückenfreies Kleid angezogen. Sie verabschiedeten sich und fuhren mit ihren Rädern davon. Lisa und Ramona beschäftigten sich mit dem Putzen des Hauses und ich widmete mich wieder der Gartenplanung und Büroarbeit. Gegen halb 3, waren die beiden fertig mit Hausputz und kamen mit Eis und Waffeln auf die Terrasse. Kurz darauf, klingelte es. Lisa ging zur Tür und öffnete. Marvin stand davor und ihm entfuhr ein Pfiff. Kurz darauf, kamen die beiden auf die Terrasse. Lisa stellte uns Marvin vor, dieser hatte sich auch gleich im Hauseingang entkleidet. Marvin ist großgewachsen, knapp 1,90 m groß und von kräftiger Statur. Lustig war, auf seiner gebräunten Haut, sah man den Verlauf der Badeshorts. Kichernt sagte Ramona, die weiße Hose, hättest du auch ruhig ausziehen können. Lisa lachte doch Marvin war sichtlich verwirrt. Er sah an sich runter, dann fiel auch ihm der Groschen. 

Bei Cola und Limonade, erfuhren wir mehr von ihm. Er kam mit 3 Jahren aus Tschechien mit seiner Familie nach Deutschland. Anfang des Jahres zog es sie in den Pfälzer Wald. Er möchte später Pilot werden, seine Mutter ist Näherin und sein Vater Fluggerätmechaniker. Allem Anschein nach, ist er ein netter Junge mit klaren Zielen für die Zukunft. Nach guten 3 Stunden, ging Marvin wieder nach Hause um sich auf den morgigen Schulanfang vorzubereiten. Lisa ordnete ebenfalls ihre Schulutensilien und ich bereitete Abendessen zu. Hacksteak mit Kräuterbutter und Pommes. Wir aßen zusammen und tranken noch ein Gläschen Wein. Nach dem Essen, ging Ramona und ich noch eine Runde spazieren.

Meine Frau zog sich ihren Tüll Bolero über und ich Shorts und Shirt. Darf ich mit? Ja klar, warum nicht Lisa? Lisa zog sich schnell ein Longtop über und meinte wir könnten los. Ich sah die beiden an und musste grinsen. Lisas Longtop ging gerade so bis über den Hintern, Ramona's Bolero endete knapp unterhalb ihres Schamhügels. Durch den transparenten Stoff, war alles bestens zu sehen. Wir gingen los, die Straße entlang Richtung Friedhof zum Wald. Wir schlenderten durch den Wald in Richtung des Weihers. Hase, hast du dein Handy dabei? Ja klar, warum? Kannst du ein paar Fotos von uns machen? Selbstverständlich, bei solch schönen Motiven ist dies dich ein Vergnügen. Ramona und Lisa posierten fleißig vor der Kamera. Es sind sehr schöne Aufnahmen entstanden und auch die spärlichen Hüllen der Damen fielen zu Boden. Die beiden legten ihre Klamotten lässig über die Schulter und wir gingen weiter Richtung Weiher. Dort angekommen, warfen die beiden ihre Klamotten auf den Boden und hechteten ins kühle Nass. Ich zog mich aus und folgte. Wir schwammen und tobten im Wasser, bis sich am Horizont die Sonne verabschiedete. Wir machten uns auf den Heimweg, als ich herzhaft lachen musste. Was ist denn so Lustig? Wollt ihr eure Klamotten nicht mitnehmen? Die beiden sahen sich an und mussten ebenfalls lachen. Papa,brauchen wir die unbedingt? Sie legten ihre Klamotten wieder lässig über die Schulter und wir zogen los. Am Dorfrand angekommen, machten die Damen keinerlei Anstalten sich wieder anzuziehen. Wollt ihr euch nicht wieder bekleiden? Nö,ist doch Grade so schön, was soll schon passieren? Wie ihr wollt.

Wir kamen zu Hause an und stellten fest, dass Manu und Tim auch wieder da sind. Die beiden lagen am Teich und fickten wie die Wilden. Ramona musste kichern und legte den Zeigefinger auf den Mund. Sie nahm ihr Handy und filmte die beiden bei ihrem treiben. Nach gut 10 Minuten rief sie,, Hallöchen, na alles fit bei euch?'' Die beiden drehten sich um und sahen verdutzt in die Kamera. Mama, du bist unmöglich!!! Du kannst uns doch nicht einfach filmen. Warum? Da habt ihr ein schönes Filmchen von euch für einsame Stunden. Sie schickte beiden den ,,Porno'' per WhatsApp. Wir setzten uns auf die Terrasse und ließen den Abend entspannt mit einem Glas Wein ausklingen. Tim's Eltern waren von Manu sehr angetan und waren vom Besuch der beiden sehr erfreut. Tim brachte eine Sporttasche mit Klamotten und seine Schulsachen mit. Soso, da schleicht sich der Schwiegersohn in Spee samt Zahnbürste bei uns ein...


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.