Sauna. Erregung oder Entspannung?


Bewertungen
13 x 4.1
1 x 4.0
10 x 4.0
1 x 5.0
1 x 4.0

Dies ist meine erste eigen verfasste Geschichte. Ich hoffe, dass ihr gnädig mit mir umgeht. Ich freue mich aber natürlich auch über konstruktive Kritik und Anregungen.

 

Viel Spaß beim lesen.

 

Es ist ein herbstlicher Montagmorgen und Stefan sitzt wie immer zu dieser Zeit in seinem Büro. Jedoch ist es für ihn momentan schwierig klare Gedanken zu fassen, da in seiner langjährigen Beziehung gerade alle Zeichen auf Trennung stehen. Vor kurzem haben sie noch gemeinsam seinen 28. Geburtstag gefeiert und jetzt sieht es danach aus, als sei bald alles vorbei. Er realisiert nach diesen sechs Jahren immer noch nicht das Ausmaß der aktuellen Situation. Von daher ist es schwierig für ihn, seine neugewonnene Freizeit wirklich zu nutzen. Als er sich gerade an die weitere Wochenplanung begibt um trotzdem gut organsiert in die Woche zu starten, beschließt er seine Freizeit am Wochenende gleich mit zu planen, da ihm seine Freundin klar gemacht hat, dass sie ihn auch am kommenden Wochenende leider nicht sehen möchte. Nachdem ihm einige Gedanken durch den Kopf geschossen sind, beschließt er sich dazu, am Samstag erst mal bei Freunden Fußball zu schauen und am Sonntag in eine nahegelegene Therme zu fahren. So startet er nun mit einem festen Plan und etwas Vorfreude in die Woche. Es vergehen einige triste Tage und außer sich an der Playstation zu vergnügen und zu arbeiten erlebt er momentan nichts. Es ist schon so weit gekommen, dass sich viele seiner Freunde große Sorgen um ihn machen, jedoch lässt er aktuell niemanden an sich heran.

Als das Wochenende dann endlich beginnt, freut er sich nun schon sehr auf das kommende Spiel vom BVB gegen Darmstadt 98. Nach einem Kantersieg seiner Borussen und aufgeladen durch einige Glücksgefühle verbringt er zur Abwechselung mal einen Abend Zuhause, welcher nicht von Einsamkeit und Trauer geprägt ist. Am nächsten Morgen nach einem schmackhaften Kaffee, packt er seine Tasche und die gute Laune vom Vorabend ist ihm immer noch anzumerken. Er geht also die Treppen hinunter und steigt in sein Auto. Er starte der Motor und die Lautsprecher beginnen das Auto mit seiner Lieblingsmusik zu beschallen. Nach einer ca. 20-Minütigen Fahrt, ist er dann endlich angekommen. Der Plan den Kopf auszuschalten und entspannt zur Ruhe kommen, wird jetzt endlich in die Tat umgesetzt. Er geht also hinein und der erste Weg führt ihn an die Theke, an welcher er einen Schlüssel für die Umkleide bekommt. Von dort aus begibt er sich also direkt durch das Drehkreuz und nimmt anschließend die Tür in die Herrenumkleide, in welcher er sich umgehend seiner Kleidung entledigt. Alle seine Sachen, bis auf einen Bademantel, Flip-Flops und ein Handtuch verschließt er dann im Schrank.

Dann wird sich erst mal abgeduscht, bevor er nun endlich die Saunalandschaft betritt und sich der Entspannung völlig hingeben kann. Als er dann auf eine Uhr schaut, merkt er, dass es gerade kurz nach 12Uhr ist und der Aufguss schon im Gange sein wird. Daraufhin beschließt er erst mal in eine Sauna zu gehen, in welcher es nicht so heiß ist. Er geht also in Richtung des Spektralbades und erblickt ein Paar Flip-Flops und ein Paar Badelatschen vor der Tür. Gedanklich stell er direkt fest, dass es sich um einen Mann und eine Frau in der Sauna handelt, welche er jeden Moment betreten wird. Er hängt also seinen Bademantel auf, legt seine braunen Flip-Flops ab und geht mit dem Handtuch in der Hand in die Sauna. Während er langsamen Schrittes durch die Sauna schreitet und sein bestes Stück bei jedem Schritt leicht hin und her schwingt, erblickt er wie schon vorher vermutet sowohl einen Mann, als auch eine Frau, welche sich dort entspannen.

Sie ist schätzungsweise Anfang-Mitte zwanzig, blond und eher schlank. Sein Blick schweift auch über ihre Brüste, welche ein schönes rundes B-Körbchen mit kleinen rosa Nippeln darstellen. Die Beine hat sie zu diesem Zeitpunkt übereinandergelegt, so dass er keinen Blick dazwischen auf ihren Spalt werfen kann. Neben ihr sitzt ein Mann gegen Ende 20 der ihr Freund zu sein scheint. Dieser kommt Stefan aber sehr bekannt vor. Er schweift mit seinen Gedanken ab und überlegt die ganze Zeit woher er ihn kennen könnte. Nach einigen Minuten hat Stefan eine Vermutung und fragt ihn, wo er denn wohne. Als ihm dann jedoch eine Antwort gegeben wird, welche nicht Ansatzweise zu dem passt, was er im Sinn hat, verwirft er den Gedanken wieder. Trotz alle dem kamen sie dadurch etwas miteinander ins Gespräch.  Während des Gesprächs bewegte sich die junge Frau auch immer mal wieder, wodurch Stefan auch zeitweise ein tieferer Einblick bei angewinkelten Beinen gewährt wird. Nach einigen Minuten verabschieden sich die beiden dann und stehen auf, wodurch Stefan ein erneuter Blick auf ihren umwerfenden Körper gewährt wird. Dabei wird ihm auch klar, dass sich außer auf dem Kopf, am gesamten Körper nicht ein einziges Haar befindet. Dann verlassen die beiden die Sauna und Stefan bleibt noch etwa 5 Minuten darinsitzen.

Anschließend geht er unter die kalte Dusche, bevor er dann einen Ausflug in das Eisbecken wagt. Nach dem er sich nun reichlich abgekühlt hat, macht er sich auf den Weg zu seinem Schrank und holt eine Flasche Wasser heraus um etwas zu trinken. Erfrischt geht er dann in den Whirlpool wo er fast eine Stunde entspannt, bevor er dann einen leichten Hunger verspürt und um diesen zu stillen etwas Essen geht. Als er mit dem Salat und Hähnchenbrust-Sandwich fertig ist wirft er erneut einen Blick auf die Uhr und entschließt sich beim Aufguss um 15Uhr mitzumachen. Dieser Aufguss dauert etwa eine viertel Stunde und anschließend bekommt jeder noch einen Obstspieß. Weil aber weniger Besucher als vermutet bei diesem Aufguss mitgemacht haben, gönnt sich Stefan gleich zwei Spieße. Dann geht er erst mal eine Weile spazieren, bevor er noch mal etwas trinken geht und es sich dann im Solebecken gemütlich macht. Die Zeit vergeht wie im Flug und so ist es schon fast 17Uhr und er macht sich erneut auf den Weg zum Aufguss. Nach diesem Saunagang geht Stefan dann direkt unter die Außendusche um anschließend dann wieder etwas zu spazieren. Nach seiner letzten Runde peilt er den Whirlpool an und erkennt beim Näherkommen, dass sich drei Personen darin befinden unter welchen sich auch das Pärchen vom ersten Saunagang befindet. 

Er steigt in den Pool und setzt sich neben die blonde junge Frau. Wieder fällt sein Blick aber auf den ihm bekannten Mann und sie kommen wieder etwas ins Gespräch. Plötzlich blitzt es in Stefans Kopf auf und er hat eine Ahnung um wen es sich handelt. Er fragte ihn also, ob er Christian sei, was dieser bejahte. Seine Freundin welche neben ihm sitzt, schaute plötzlich völlig verdutzt, gar erschrocken, ja fast schon entsetzt und versuchte ihren Körper im Wasser vor Stefan zu verstecken, woraufhin Christian sie fragte, was los sei. Jedoch reagierte Sina daraufhin nicht. Es scheint fast so, als hätte sie ein Problem damit, dass der der sie nackt gesehen hat und nun sogar neben ihr nackt im Whirlpool sitzt und nun kein Fremder mehr ist. Stefan und Christian unterhalten sich aber einfach weiter, da sie sich aus ihrer Jugend kennen. Sie sind etwa im gleichen Alter und haben damals eine eher schwierige Beziehung gepflegt, jedoch haben sie viel Zeit zusammen verbracht, da sie dem gleichen Freundeskreis angehört haben. Sie reden also über Sachen von früher und auch darüber was sich in den letzten Jahren so getan hat. Das Gespräch schlägt dann auch die Richtung ein, dass sie darüber sprechen, dass Stefans Beziehung momentan sehr schwierig ist und auf der Kippe steht. Dann wechseln sie das Thema und kommen darauf zu sprechen, dass Christian in beruflicher Hinsicht etwas Sozialem nachgeht. Sie scheinen sich beide im Laufe der Jahre verändert zu haben und sich als Erwachsene plötzlich im Gegensatz zu früher, sehr gut zu verstehen.

Nachdem sie sich dann eine Weile unterhalten haben, verabschiedet sich Stefan dann aber schon und begibt sich auf den Heimweg. Als Stefan dann abends Zuhause ist, schaut er im Internet und findet Christian prompt in den sozialen Netzwerken. Nach der gesendeten Freundschaftsanfrage folgt dann direkt eine Nachricht an Christian und beide merken in diesem Gespräch sehr schnell an, dass sie nicht erwartet haben, dass Sie sich als Erwachsene so entwickeln und sich jetzt so gut verstehen. In den nächsten Tagen schreiben sie recht regelmäßig miteinander und so kommt es auch dazu, dass Christian fragt ob bei Stefan und seiner Freundin wieder alles in Ordnung sei, was Stefan aber leider nicht bejahen kann. Es kam nämlich vor wenigen Tagen zur Trennung. Sie halten das leidige Thema dann aber sehr kurz und erzählen dann etwas mehr von sich. Dann erwähnt Christian auch, dass er jetzt Squash spielt und so verabreden sie sich zum gemeinsamen Sport. In der kommenden Woche wollen sie also gemeinsam Squash spielen, jedoch muss Stefan leider absagen, da er sich vorher beim Fußball am Knöchel verletzt hat. Der Kontakt wurde dann etwas weniger bis er letztendlich bis auf Feiertage fast gänzlich eingeschlafen ist. In einem Sommer liefen sie sich jedoch noch einmal zufällig an einem See über den Weg, an welchem Christian und Sina gemeinsam Inline-Skaten waren.

Etwa zwei Jahre später ging Stefan seine Kontaktliste durch und bemerkte, dass Christian auf seinem Bild am Klettern war, woraufhin er ihn direkt angeschrieben hat. Christian antwortet, dass er mit Sina ab und zu Klettern geht, sie aber nur die absoluten Anfängerrouten schaffen. Da Stefan seit einiger Zeit begeisterter Kletterer ist und auf Wettkampfniveau klettert, schlug er ihm vor, doch mal zusammen zu gehen, da er Christian und Sina so Tipps geben kann, damit sich die beiden verbessern. Christian sagt sofort zu und hält das für eine gute Idee.  Als sie dann erst mal wieder ins Gespräch gekommen sind, geht Stefan dann noch einen Schritt weiter und fragt, ob sie nicht auch mal zusammen in die Sauna gehen wollen und schickte dann drei Sauna-Emojis. Auf den ersten zwei befinden sich dunkelhaarige Männer und auf einem ist eine blonde Frau zu sehen. Damit war klar, dass Stefan darauf anspielte, dass auch Sina mit in die Sauna kommen soll. Christian stimmt dem sofort zu, woraufhin er sagt, dass er noch wegen einem Termin mit seiner Freundin sprechen muss. Stefan stellte ihm dann vier Tage in Aussicht, worauf sich die beiden dann auf einen der vorgeschlagenen Tage einigen und sich alle drei somit auf einen entspannten Wellnesstag freuen.

Stefan weiß zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht, dass Sina gar nichts davon weiß, dass sie zu dritt gehen. Christian hat ihr davon nämlich noch gar nicht erzählt. Als der Tag dann gekommen ist, wartet Stefan wie mit Christian vereinbart vor dem Eingang der Saunalandschaft. Er sieht auch schon nach wenigen Minuten, wie Christian mit Sina gemeinsam im Auto vorgefahren kommt. Sie steigen aus und Sina scheint Stefan entweder nicht gesehen zu haben oder ihn gar nicht erst erkannt zu haben. Als sie dann näherkommen und Christian Stefan begrüßt, schaut Sina etwas verdutzt. Als Stefan dann entgegnet, dass er sich auf den Sauna Tag mit den beiden freut, macht sie plötzlich ganz große Augen. Sie versucht es jedoch zu überspielen. Es scheint auch so, als dass sie sich gar nicht mehr an Stefan erinnert. Sie gehen also hinein und als die Dame an der Theke fragt, wählt Stefan drei Mal die Sauna und sie bekommen Schlüssel für die Gemischten-Umkleide. Nachdem sie dann das Drehkreuz passieren, biegen sie gemeinsam in die Gemischten-Umkleide ab. Schon auf dem Weg dorthin, nehmen sie den einzigartigen Saunaduft wahr, welcher im gesamten Innenbereich duftet.

In der Gemischten-Umkleide angekommen suchen sie sich dann zuerst ihre Schränke, welche alle ziemlich nah beieinander liegen. Während Stefan direkt beginnt sich auszuziehen, kramt Sina erstmal in ihrer Tasche rum und scheint gar nicht bemerken, dass Stefan bereits vollkommen nackt neben ihr steht. Dann legt sich Stefan seine Handtücher um und setzt sich auf die Bank. Auch Christian ist schon fast fertig, als es scheint, dass nun auch Sina alles zusammengekramt hat. Sie schaut einmal zu Stefan herüber, welcher ihr entgegenblickt. Dann dreht sie sich von ihm Weg und beginnt sich langsam auszuziehen. Zuerst die Schuhe, dann das Top worauf im Anschluss die Hose folgt. Sie legt damit zwei wundervolle Rundungen frei, welche kaum noch durch das rote Höschen verdeckt sind. Anschließend dreht sie den BH mit dem Verschluss nach vorne und öffnet auch diesen. Dann legt sie ihren Bademantel über und entledigt sich auch noch ihres letzten Stück Stoffs. Dann verstaut sie alles im Schrank und verschließt diesen, bevor sich dann alle drei auf den Weg in die Saunalandschaft machen. Durch die Tür getreten führt der erste Weg direkt zur Toilette, da Sina dringend muss und so kommen Stefan und Christian etwas ins Gespräch. Als Sina dann wieder zu ihnen stößt, steht der erste Saunagang an.

Sie gehen zuerst in den Saunagarten und entscheiden sich für eine sehr trockene Sauna und gehen deshalb in die 110°c Kaminsauna. Dabei handelt es sich um die dunkelste Sauna in der gesamten Landschaft. Dort angekommen ziehen Stefan und Christian ihre Bademäntel direkt aus und hängen sie auf. Sina hingegen, zögert noch etwas, jedoch scheinen die beiden im Gespräch vertieften Jungs das gar nicht zu bemerken. Sie nehmen direkt nebeneinander Platz. Nur einen kurzen Augenblick später, öffnet sich die Tür und Sina betritt den kleinen dunklen Raum. Sie verdeckt sich mit ihrem Handtuch und setzt sich dann sofort neben Christian, wobei Stefan keine Chance hat, einen Blick zu erhaschen. Nachdem sie nun zu dritt nebeneinander sitzen schweift Stefans Blick während der Unterhaltung mit Christian auch immer wieder zu Sina herüber, von welcher er die Brüste wage erkennen kann. Jedoch ist das auch schon alles. Nach etwa einer viertel Stunde ist der erste Saunagang beendet und die drei stehen gemeinsam auf. Sina legt sich schon beim Aufstehen direkt ihr Handtuch um, wohingegen die beiden Jungs ihre Handtücher lediglich in den Händen halten. Draußen schlüpft sie dann aber auch wieder schnell in ihren Bademantel welche die Jungs über ihre Schultern werfen. Somit tritt das Trio den Weg in den Innenbereich an, um sich abzuduschen.

Als sie dort ankommen, hängen die Jungs direkt ihre Sachen an die dafür an der Wand vorgesehenen Haken und gehen unter die zwei Duschen. Jetzt bliebe nur noch ein Eimer mit Eiswasser gefüllt um sich abzukühlen, jedoch verzichtet Sina darauf und schaut den Jungs beim Gang unter die Dusche zu. Jetzt nimmt sie auch Stefan schätzungsweise zum ersten Mal in seiner vollen Nacktheit wahr. Es scheint so, als würde sie seinem Körper in diesem Moment ihre volle Aufmerksamkeit mit ihren Blicken schenken. Nachdem sich die beiden dann abgekühlt haben, gehen sie wieder zu ihren Handtüchern und trocknen sich ab, während Sina zeitgleich ihre Sachen ablegt und fix unter die Dusche hüpft. Sie scheint aber darauf geachtet zu haben, dass sie sich so positioniert, dass die beiden keinen Einblick in die Dusche haben und duscht ganz schnell und bedeckt sich anschließend wieder mit ihrem Handtuch, bevor die Jungs zu ihr rüberkommen können. Dann gehen sie gemeinsam etwas trinken, bevor sie einen Gedanken daran verschwenden, was sie als nächstes machen könnten.

Nachdem sie sich erfrischt haben, schlägt Stefan vor gemeinsam in den Whirlpool zu gehen. Dieser Vorschlag trifft bei Christian auf große Zustimmung, welcher dann auch durch Sina abgenickt wird. Sie gehen also wieder nach draußen zu dem Whirlpool direkt neben dem Eingang. Unter dem riesigen Pilz aus Holz, hängen sie ihre Sachen am Haken auf. Zuerst geht Christian dann die Treppen vom Whirlpool hinauf, worauf als nächste dann Sina völlig nackt folgt. Direkt dahinter folgt ihr dann auch Stefan, welcher die wippenden Pobacken und die darunter befindliche Spalte direkt vor seinem Gesicht hat. Als sie oben angekommen sind, hat Christian sich schon in den menschenleeren Whirlpool gesetzt. Nachdem Sina sich dann neben ihn gesetzt hat, nimmt auch Stefan neben ihr Platz, sodass sie nun zwischen den beiden Männern sitzt. Die Wasseroberfläche ist noch ganz still und das blubbern des Whirlpools hat noch nicht eingesetzt. So haben alle drei noch einen guten Blick auf alles was sich unter der Wasseroberfläche befindet. Jetzt hat Stefan auch das erste Mal einen guten Blick aus nächster Nähe auf Sinas Brüste, welche diesen aber auch zeitweise zu bemerken scheint. Jedoch kann sie sich nicht verstecken, da sie schon ihre Hände zwischen ihren Schenkeln hält. So langsam kommen die drei aber immer mehr miteinander ins Gespräch und es finden auch die ersten Unterhaltungen zwischen Sina und Stefan statt. Immer wieder schweift Stefans Blick über Sinas Körper und verharrt auf ihren Brüsten von denen die kleinen rosa Nippel abstehen. Dann schaltet sich der Whirlpool ein und es ist nicht mehr zu erkennen was sich unter der Wasseroberfläche abspielt. Das passiert einige Male bis die drei nach etwa einer Dreiviertelstunde wieder Lust auf einen Saunagang bekommen.

Diesmal geht Stefan vor und verlässt den Whirlpool zuerst. Anschließend folgt ihm Sina und zuletzt kommt Christian aus dem blubbernden Kochtopf. An seinem Handtuch angekommen dreht sich Stefan sofort in Richtung Sina um und erblickt zum ersten Mal an diesem Tag, ihren gesamten Körper in vollkommener Nacktheit. Sein Blick schweift von ihren kurzen blonden Haaren über die rundlichen Brüste, den Bauch bis hin zu ihrem zwischen den Beinen befindlichen Spalt. Diesem widmet er bei diesem besonderen Anblick die meiste Aufmerksamkeit. Er erkennt dabei, dass die äußeren Schamlippen die inneren nahezu komplett verhüllen, sodass dadurch ein schöner Schlitz zu erblicken ist um welchen sich drumherum, wie schon vor einigen Jahren, kein einziges Haar befindet.

Sie bemerkt seinen Blick aber wieder sofort und schaut direkt zu Stefan zurück, bevor sie sich hektisch abtrocknet und sich wieder vollständig mit ihren Sachen verdeckt. Nachdem dann alle wieder ihre Sachen zusammen haben, gehen sie zur Seesauna, welche einen Ausblick auf einen kleinen direkt daneben befindlichen Teich in welchem es sogar Fische gibt, bietet. Im Vorraum entledigen sie sich ihrer Bademäntel und zuerst betritt wieder Christian die Sauna, bevor ihm Sina folgt. Stefan welcher als letztes die Sauna betritt, setzt sich dieses Mal aber nicht neben die beiden, sondern direkt gegenüber. Durch das große Panoramafenster welches einen guten Blick auf den Teich bieten soll, fällt auch sehr viel Licht in die Sauna durch welchen diese sehr hell erscheint. Christian sitzt ganz normal da und auch Sina welche die Hände in ihrem Schoß vergraben hat, sitzt ganz normal und aufrecht. Direkt gegenüber der beiden setzt sich Stefan in den Schneidersitz und hat einen guten Blick auf die runden Brüste von Sina, welche dieses Mal nicht unter der Wasseroberfläche liegen. Auch wenn sie seinen Blick bemerkt, scheint sie dieser nicht mehr zu stören. Vielleicht ist es ihr auch einfach egal, da ihr klar geworden ist, dass sie es sowieso nicht verhindern kann. Vor allem unter der Prämisse, dass er ihre Brüste schon ausgiebig betrachten konnte und so lächelt sie nun trotz seines Blickes das erste Mal in seine Richtung. Nach ein paar Minuten scheint es ihr aber zu unbequem zu werden und sie verändert ihre Sitzposition. Sie stellt ihre Beine hoch und winkelt sie an, versucht jedoch Stefan keinen Blick zu gewähren, indem sie ihren Spalt mit den Beinen verdeckt. So verbringen sie dann noch die letzten Minuten in dieser Sauna, bevor sich auch dieser Saunagang dem Ende neigt.

Diesmal stehen Christian und Sina aber zuerst auf, wodurch Stefan noch mal ein Blick zwischen ihre Beine gewährt wird. Diesen realisiert Sina zwar, kann an der Situation aber nichts ändern. Stefan scheint eine gewisse Anspannung zu verspüren, jedoch folgt er ihnen ohne einen Ton nach draußen und spaziert mit ihnen in den Innenbereich zu den Duschen. Da Stefan diesmal etwas langsamer geht, sind Christian und Sina zuerst dran mit dem duschen. Sie legen ihre Sachen beiseite und Stefan sieht wie sich zwei wippende Pobacken in Richtung Dusche bewegen. Er wartet einen Augenblick, bevor er um die Ecke zu den zwei Duschen geht, da er nicht zu aufdringlich erscheinen möchte. Als er dann dort ankommt um auf eine freie Dusche zu warten, scheint Sina genau in diesem Moment fertig zu sein und macht sich auf den Weg zu ihren Klamotten. Nachdem alle drei dann wieder kalt abgeduscht sind, schlägt Stefan einen Gang in das Eisbecken vor, wobei er bei Sina nur Gelächter auslöst. Bei Christian stößt er hingegen auf Zustimmung und so erfrischen sie sich gemeinsam im eiskalten Nass. Als sie dort herauskommen flüchten sie schon fast in ihre Bademäntel um sich aufzuwärmen und zu trocknen.

Als sie so langsam wieder aufgetaut sind, beschließen sie etwas essen zu gehen. Sina bestellt sich einen Salat, Christian ein Champignonrahm-Schnitzel mit Pommes und Stefan wie bei fast jedem Thermenbesuch ein Sandwich mit Hähnchenbrust und einem Salat. Es dauert rund 20 Minuten bis das bestellte Essen von allen kommt und sie endlich losschlemmen können. Allen scheint das Essen wirklich gut zu schmecken und alle drei scheinen gerade sehr zufrieden zu sein, sich wohl zu fühlen und sich auch gut zu verstehen. Nach dem Essen gehen die drei etwas durch den Saunagarten spazieren, bevor sie dann wieder zum Whirlpool gehen. In diesem befinden schon 3 Personen, doch trotzdem beschließen sie hineinzugehen. Sie hängen also wieder ihre Sachen an den Haken des Holzpilzes und zuerst steigt Christian die Stufen hinauf. Direkt nach ihm folgt dieses Mal Stefan. Als Stefan sich neben Christian setzt, bleibt Sina noch kurz oben am Whirlpool Rand stehen, da sie beim Hineingehen doch aufpassen muss, da es schon so voll ist. Dabei wird allen im Whirlpool ein besonderer Anblick geboten, denn in dieser Position hat jeder im Whirlpool einen perfekten Blick auf den kleinen Schlitz zwischen ihren Beinen. Sina scheint jedoch nur den Blick von Stefan zu bemerken während sie ihm langsam näher kommt, bevor sie sich dann neben ihn setzen möchte. Beim herabsteigen rutscht sie jedoch aus wird aber von Stefan quasi aufgefangen.

Nachdem sie sich wieder aufgerafft hat setzt sie sich aufrecht neben Stefan hin und bedankt sich. Dadurch, dass sie jetzt neben ihm sitzt, hat er wieder einen guten Blick auf sie. Sein Blick ist nun jedoch noch auffälliger, da er ihren Körper jetzt nicht mehr betrachten kann, während er mit Christian spricht. Aber wie schon beim letzten Saunagang, scheinen Sina die Blicke auf ihre Brüste nicht mehr zu stören. Vielleicht nicht nur das, denn auch ihren Schoß verdeckt sie diesmal nicht mehr mit den Händen. Ob es daran liegt, dass Stefan schon ausgiebig einen Blick auf ihre intimste Stelle gehabt hat, oder weil sie glaubt, dass er unter der Wasserfläche nichts erkennen kann, wird nur sie wissen. Vielleicht ist es ihr aber auch einfach zu anstrengend sich den ganzen Tag zu verstecken und zu verdecken. Stefan freut sich auf jeden Fall seinen Blick immer mal wieder über ihren jugendlichen und weiblichen Körper gleiten zu lassen zu können. Nachdem sich der Whirlpool das ein oder andere Mal ein und wieder ausgeschaltet hat, beschließen die drei einen Aufguss mitzumachen. Sie steigen also hinaus und Stefan folgt ihren Pobacken wieder die Treppen hinauf, bis sie sich alle wieder ihren Bademänteln vergraben haben und durch den Saunagarten Richtung Aufgusssauna wandeln. Dort angekommen lesen sie auf dem Schild, dass jetzt ein Klangschalen-Aufguss stattfindet. Sie gehen also hinein und Stefan und Christian setzen sich auf die oberste Stufe, wohingegen Sina die unterste wählt.

Als der Aufguss dann durch einen Gong eingeleitet beginnt nehmen sie die Schwingungen bei der Hitze in sich auf um die Tiefenentspannung voll auszukosten. Dieser Aufguss dauert fast eine viertel Stunde, bevor dieser durch einen erneuten Gong beendet wird. Sofort stürmen ein paar Besuchen aus der Sauna hinaus, jedoch bleiben die drei noch eine kurze Zeit darinsitzen, bevor auch sie die Sauna verlassen. Sie wandeln wieder etwas durch den Garten, bevor sie sich auf den Weg zu den Duschen machen. Als sie den Duschen etwas näherkommen, sagt Christian, dass er erst mal auf Toilette geht. Stefan und Sina schauen sich dann einmal kurz an, bevor sie sich nonverbal darauf verständigen, dass sie dann schon mal duschen gehen. Sie legen also ihre Sachen ab und hängen sie auf, bevor sie dann um die Ecke zu den zwei Duschen gehen. Sie stehen sich jetzt direkt gegenüber und schauen sich an, bevor sie beide die Duschen einschalten. Das ist das erste Mal, dass Stefan mehr als nur ein kurzen flüchtigen Blick auf den gesamten Körper von Sina werfen kann. Während sie duschen, schauen sie sich gegenseitig an und unterhalten sich dabei. Mittlerweile scheint es ihr auch nichts mehr auszumachen, dass Stefan ihren nackten Körper dabei die ganze Zeit ausgiebig mustert. Sie lächelt sogar zwischendurch und sein Blick schweift merklich auch immer wieder zwischen ihre Beine. Plötzlich regt sich auch etwas zwischen seinen Beinen und sein Penis füllt sich langsam mit Blut. Auch Sina realisiert, wie er langsam an Größe zunimmt und schaut ganz erstaunt, jedoch nicht erschrocken. Bevor er aber zu einer ausgewachsenen Latte anschwillt, verlassen sie die Dusche nach einer für Sina ungewöhnlich langen Zeit des Duschens und gehen zu ihren Sachen. Als Sie gerade ihre Bademäntel übergestreift haben, kommt Christian von der Toilette zurück und geht unter die Dusche. Währenddessen bleiben Stefan und Sina noch in ihrem Gespräch vertieft.

Einen kurzen Augenblick später stößt dann auch Christian dazu und sie besprechen was sie machen. Stefan schlägt das Fußbad vor, in welchem für jeden jeweils ein kaltes und warmes Becken gefüllt wird um abwechselnd mit den Füßen hinein zu tauchen. Die Idee scheint den beiden zu Gefallen und so wird der Vorschlag direkt in die Tat umgesetzt. Durch das abwechselnde Bad wird der Kreislauf von allen dreien richtig in Schwung gebracht und nachdem sie noch mal etwas trinken gegangen sind, folgt der nächste Saunagang. Aufgrund der kurzen Pause zwischen den Saunagängen entscheiden sie sich für eine Farbsauna, welche sehr hell ist und abwechselnd verschiedene Farben bietet. Wie schon beim letzten Saunagang setzt sich Sina neben Christian, welcher zuerst die Sauna betritt. Auch Stefan geht den gleichen Weg wie in der See-Sauna und setzt sich den beiden gegenüber. Sina stützt sich diesmal aber mit den Armen auf der Bank ab und lehnt sich etwas nach hinten. Stefan begutachtet wie schon so häufig an diesem Tag ihren Körper, jedoch scheint sich Sina nicht mehr zu verstecken, nein im Gegenteil. Es scheint so, als könnte sie sich endlich entspannen und den Tag genießen. Ja fast, als könnte sie seine Blicke ausblenden oder sie fast schon als angenehm empfinden. Sogar der obere Ansatz von ihrem Spalt ist zu erkennen, da sie sich so weit nach hinten lehnt. Manchmal ist sogar mehr zu erkennen, da sie mit ihren Beinen langsam hin und her Wippt und ihren Schoß mal mehr und mal weniger geschlossen hat. Als ihr diese Position langsam zu unbequem wird, winkelt sie ihre Beine wieder etwas an, jedoch verdeckt sie dieses Mal mit ihren Beinen nicht den Blick auf ihren kleinen Schlitz. Sie stellt die Füße etwas weiter voneinander entfernt auf und verfolgt Stefans Blick und lächelt ihn an, während er wie gebannt zwischen ihre Beine starrt. Christian, der diesen Blick zwar bemerkt, jedoch keine Regung zeigt, scheint sich daran aber nicht zu stören. Wieder pumpt das Blut durch Stefans Adern und erzeugt einen Halbsteifen. Anstatt diesen zu verstecken, tut er einfach so, als würde er es gar nicht bemerken. Sina macht dann in der Sauna den Vorschlag, dass sie jetzt gleich ja in den Whirlpool gehen könnten, welcher bei den Jungs auf Zustimmung trifft.

Als die Sanduhr abgelaufen ist, stehen sie also auf, nehmen ihre Sachen und gehen zur Dusche. Als Stefan dann als erstes seine Sachen aufgehängt hat und um die Ecke zur Dusche geht, folgt danach direkt Sina, welche nun wieder mit ihm duscht. Als sie nun beide unter der Dusche stehen und sich ansehen, nimmt Stefan jede ihrer noch so kleinen Bewegungen wahr. Plötzlich schließt sie ihre Augen und verschwindet für einen Moment in ihren eigenen Gedanken. Danach gehen sie zu ihren Sachen, bei welchen sie dann auf Christian warten. Stefan schlägt vor, noch einmal in das Eisbecken zu gehen, welcher Vorschlag in Sinas Ohren plötzlich doch nicht mehr so absurd zu klingen scheint. Also gehen alle drei hinein und Sina hält es auch unerwartet lange darin aus. So lange, dass Christian das Becken als Erster verlässt. Als er gerade die Leiter hinaufgeklettert ist, folgt daraufhin direkt Sina, welche sich an der Leiter zu schaffen machen. Während sie beginnt diese hochzuklettern, steht Stefan direkt unter ihr an der Leiter und wartet, bis auch er aus dem eiskalten Becken herausklettern kann. Dabei befindet er sich nur wenige cm unter dem Hintern und ihrem kleinen Schlitz. Es scheint, als würde sie die Leiter absichtlich langsam hinaufklettern und stoppt kurz, als sie oben angekommen ist, bevor sie von der Leiter auf den Boden tritt. Als dann auch Stefan aus dem Eisbecken heraustritt nehmen sie ihre Sachen ohne sich zu bedecken und gehen Richtung Außenbereich, um zum Whirlpool zu gelangen.

Nachdem sie ihre Sachen aufgehängt haben, gehen sie nacheinander die Stufen zum menschenleeren Whirlpool hinauf. Zuerst setzt sich Christian hinein, anschließend Stefan und zu guter Letzt quetscht sich Sina zwischen die beiden Männer in den sprudelnden Whirlpool. Stefan schließt die Augen und alle drei lehnen sich zurück und genießen die sprudelnde Wärme des Wassers. Als sich die Düsen des Whirlpools nach kurzer Zeit abschalten wird der Blick auf alles was sich unter der Wasseroberfläche befindet wieder frei. Dieses Mal weißt Stefan jedoch mehr als nur einen halbsteifen vor. Sein Schwanz steht hart ab und zeigt nach oben. Seine Eichel liegt komplett frei und ist richtig dick aufgepumpt. Nach kurzer Zeit schaut Sina schaut herab und bemerkt diesen. Dann schaut sie hoch in Stefans Gesicht, welcher im ersten Moment erschrocken ist, aber nach einem Lächeln ihrerseits wieder zur Entspannung kommt. Sie bekommt ein Grinsen aufs Gesicht und verschwindet wieder in ihren Gedanken.

Als sie dann einen Blick auf die Uhr werfen, merken Sie, dass sich der Tag langsam dem Ende neigt und sie. Als das sprudeln des Whirlpools dann aussetzt, machen sich die drei dann mit ihren Handtüchern und Bademänteln bewaffnet in den Innenbereich. Auf dem Weg in die Umkleide, spricht Sina an, ob man nicht nächstes Wochenende gemeinsam klettern gehen möchte. Als beide Männer zustimmen und das für eine gute Idee halten, fährt Sina fort. „Wir könnten ja anschließend noch zu uns fahren“, schlägt Sina vor und spielt darauf an, gemeinsam etwas zu trinken. „Deshalb können wir ja noch mal schreiben“, merkt Stefan dann an und Christian nickt nur zustimmend. Als sie dann die Umkleide betreten und ihre Duschsachen herausholen, gehen sie in den separaten Duschbereich der Gemischten-Umkleidekabine. Dort befinden sich immer Duschen auf beiden Seiten, sodass Sina die Dusche neben Christian und gegenüber von Stefan benutzt und anfängt sich gründlich zu waschen. Sie wäscht sich so gründlich und intensiv und wird dabei ausgiebig von Stefans atemlosen Blicken verfolgt. Sie ist über den Tag durchaus zeigefreudiger geworden und veranstaltet schon fast eine Show. Sie schließt ihre Augen als sie sich wie in einem Rausch überall wäscht. Das macht sich auch wieder bei den beiden Jungs bemerkbar. Auch wenn Christian diesen Körper schon hunderte Male gesehen, berührt und erforscht hat, scheint es ihm immer noch so zu gefallen, als würde er sie zum ersten Mal sehen.

Als sie dann fertig ist beginnt sie sich intensiv abzutrocknen und nimmt sich viel Zeit für das Lustzentrum zwischen ihren Beinen. Die Männer versuchen sich gegenseitig nichts anmerken zu lassen und gehen zu ihren Handtüchern und anschließend zu ihren Schränken. Dort angekommen wird erst nochmal ein Schluck getrunken, bevor sie damit beginnen sich anzuziehen. Mittlerweile ist auch Sina wieder bei ihnen und anders als beim Ausziehen, versucht Sina sich hingegen dieses Mal nicht zu verstecken, sondern bewegt sich ganz natürlich, sodass sie dann wieder am längsten braucht und die Jungs ihr quasi zugucken, nachdem sie schon fertig sind. Als dann alle soweit sind, gehen sie gemeinsam hinaus, zahlen und verabschieden sich auf dem Parkplatz. Sina nimmt Stefan in den Arm, und Christian und Stefan geben sich die Hand und so machen sich alle auf den Weg zu ihren Autos und treten die Heimreise an, jedoch nicht ohne, dass sie bei der Fahrt den Tag noch mal Revue passieren lassen. Sie freuen sich auch schon auf das nächste Treffen.

Den Dreien scheint eine interessante Zeit bevorzustehen.

 


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

nessi123 schrieb am 27.04.2020 um 00:57 Uhr

gibt es eine Fortsetzung?

Luftikus schrieb am 27.04.2020 um 07:39 Uhr

Hallo adventure-nerd, herzlichen Glückwunsch zu Deiner ersten Geschichte.

Wie lange ist jetzt her, als wir das letzte Mal in der Sauna waren? - eine gefühlte Ewigkeit.

Wann werden wir wieder in die Sauna dürfen? - eine reale Ewigkeit?

Wenn ich an die Einnahmeausfälle der öffentlichen Saunen und deren Zukunft denke, kommt mir das Grausen.

Alles Gute für Euch.

adventure-nerd schrieb am 27.04.2020 um 11:58 Uhr

Hallo Nessi123 und Luftikus :)

An Nessi123: Noch gibt es keine Fortsetzung, aber ich habe schon viele Ideen und mache mir aktuell Gedanken dazu. Es wird aber eine Fortsetzung geben.

An Luftikus: Vielen Dank :) Ich hoffe ich kann meinen Gedanken noch einiges entlocken und dem Schambereich noch ein paar schöne Geschichten beisteuern. Das wir in die Sauna konnten ist wirklich schon eine gefühlte Ewigkeit her und ich hoffe, dass sich die Thermen und Bäderbetriebe davon erholen und wir uns bald wieder unter schwitzend erholen können.

Bleibt gesund :)

Blondes30 schrieb am 28.04.2020 um 14:29 Uhr

Super geschrieben und freue mich schon auf die Fortsetzung 

Grüsse Paul

gerhao schrieb am 26.06.2020 um 10:53 Uhr

der berg ruft die nächste folge bitte!!!!!!!!!!!!!!!11