Der lange Weg von Monika und Karl über viel FKK


Schambereich

16
12825
2
16.06.2010
Exhibitionismus

Bewertungen
12 x 3.6
0 x 0.0
9 x 3.3
1 x 5.0
2 x 4.0

Monika ist 51 Jahre alt, Karl 53. Die Beiden sind seid 34 Jahren zusammen und seid 30 Jahren verheiratet. Karl machte seid Kinderzeiten FKK. Monika hatte bevor sie Karl kennenlernte kein FKK gemacht. Nachdem sie sich eine zeitlang kannten bat Karl Moni ihn doch in die gemischte Sauna zu begleiten. Sie überlegte lange, da sie damals etwas mollig war (1,60m 69kg). Umständlich entkleidete sich Moni und ging dann Hand in Hand mit ihrem Freund zu Dusche. Als sie aus der Dusche kamen erstarrte Moni, weil ein Klassenkamerad vor ihr Stand er meinte nach der Begrüßung du bist aber mutig. Moni ging dann mit Karl in die Saunakabine. Sie guckte betrübt und meinte zu Karl siehst du er meint ich sei fett und unansehnlich. Karl betonte sofort wie toll sie doch in seinen Augen aussah.

                                          

Anschließend lud ihr Klassenkamerad beide auf eine Cola ein, aus dem Gespräch ergab sich, dass er mit mutig gar nicht auf ihr Gewicht angespielt hatte sondern nur sagen wollte dass er es toll fand, dass Moni ihren Freund begleitete weil seine Freundin sich dass nicht traute.

 

Ab dieser zeit gingen die beiden regelmäßig in die Sauna und im Sommer an FKK Strände und Nacktbadestellen. Die beiden heirateten und bekamen 1 Kind, nach diesem Kind hat Moni dann kräftig abgenommen und brachte nur noch 54 kg auf die Waage. Vor 20 Jahren überredete Karl seine Moni zum Urlaub nach Cape D'Agde zu fahren. Die 1. 2 Tage waren ihr nicht ganz geheuer nun alles nackt zu machen aber sie fand auch daran Gefallen. Vor 8 Jahren ging es dann in ein sog. Clothes optional Ferienzentrum. Vor diesem Urlaub hatte Moni sich auch erstmals ihre Muschi vollständig rasiert. Karl hatte zunächst gemischte Gefühle, weil er zum damaligen Zeitpunkt nicht mochte, dass seine Frau von anderen Männern intensiv beguckt wurde.

 

 Moni hatte nicht mitbekommen, das es ihr in der Anlage freigestellt war angezogen oder nackt durch den Ort und die Geschäfte zu gehen. So zog sie nach der Ankunft mit Karl unbekleidet in Richtung Geschäft. Karl stellte nach einigen Metern fest, dass sie vergessen hatten Geld mit zu nehmen. Er bat sie daraufhin schon einmal zum kleinen Einkaufszentrum zu gehen, dabei stellte sie fest, dass ein teil der Gäste vor allem Frauen bekleidet rum liefen. Da sie nicht genau wusste wo der Laden war, sprach sie eine junge nackte Frau an um nach dem Weg zu fragen, dabei kam sie mit ihr ins Gespräch. Zwischenzeitlich kam Karl nach er sah wie die beiden Frauen intensiv von 2 jüngeren Männern angestarrt wurden. Im 1. Moment war er darüber  wütend und blieb stehen. Dabei bekam er mit, dass die beiden ca. 25 Jahre alten Engländer sich über die beiden Frauen unterhielten. Er schnappte auf, dass sie darüber sprachen wie toll sie die etwas ältere Frau fanden insbesondere ihr blankes kleines Vötzchen, Moni stand unbewußt so, dass die beiden einen herrlichen Einblick hatten. Der jüngere von den beiden meinte, für ihn sei die Blanke trotz des wesentlich festeren Busens der jüngeren  die attraktivere und reizvollere Frau. Beide meinten dann noch dass die 2 Frauen wesentlich mutiger als ihre wären, die würden sich ja nur am Strand ausziehen.

 

Karl ging ohne etwas zu sagen weiter und überlegte für sich, dass er sehr stolz darauf ist, dass andere seine Moni attraktiv fanden. Seid dem ist er überhaupt nicht mehr böse wenn andere seine Moni anstarren.

 

Moni beklagte sich dann dass er sie einfach habe nackt weitergehen lassen ohne sie darauf hin zu weisen dass ihr bekleidete begegnen könnten.

 

Seid diesem Urlaub sucht Karl Gelegenheiten mit seiner Frau nackt unter anderen Menschen zu sein. So überredete er sie an einer Nacktwanderung teil zu nehmen. Bei Ihrer 1. Wanderung waren dann 11 Herren und 4 Damen zu gegen, wobei am Ausziehpunkt sich nur die Herren und Moni entkleideten, die anderen 3 Frauen sind erstmal angezogen geblieben und haben sich dann erst während der 1. Pause entkleidet.

 

Als nächstes überzeugte Karl Moni an einer FKK Fete teil zu nehmen auch hier waren die Herren in der Überzahl, es war wie er Moni versprechen musste eine reine Fete und kein Swingertreffen.

 

Danach versuchte Karl Moni zu einem Besuch im Swingerclub zu überreden. Diese lehnte eine ganze Zeit empört ab, überlegte aber für sich, dass es auch ihr sehr gut gefällt, wenn Männer sie betrachten. Auf eine der Nacktfeten kam sie mit einer Frau, Birgit ins Gespräch auch über das Thema Swingerclub. Birgit meinte die reinen Pärchenclubs würden ihr nicht gefallen und so wie sie unsere Wünsche einschätzen würde wären wir am besten in einem Club für sie ihn und Paare aufgehoben am besten am sm Abend. Moni meinte direkt, dass sie keine Schmerzen möge. Darauf erklärte Birgit, dass es dort Abende gäbe an denen Frauen ohne Bestrafung vorgeführt würden. Allerdings sei es wünschenswert, dass es nicht beim gucken bleiben würde aber auch das könne sie immer selber steuern.

 

Moni machte dann Karl den Vorschlag gemeinsam mit Frank und Birgit diesen Club zu besuchen. Sie erklärte ihm, wenn sie dahin ginge würde sie alleine entscheiden wie weit sie geht. Karl stimmte begeistert zu.

 

Fortsetzung folgt:


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.