Heiss


Schambereich

14
28289
3
19.10.2003
Exhibitionismus

Bewertungen
10 x 3.7
1 x 3.0
8 x 4.0
1 x 2.0
0 x 0.0

Hallo zusammen, sitze gerade im Evakostüm - wie es sich für eine richtige Exhibitionistin gehört - vorm PC und will Euch erzählen, was ich im August schönes erlebt hab.

Beim Frühstück wars schon so warm, dass ich dann nur mit einem T-Shirt mit dem Fahrrad in die Arbeit (Supermarkt) gefahren bin. Dort hab ich das T-Shirt ausgezogen und nur meinen Kittel an (Verkäuferin) - anders hättest Du die Temperaturen ja gar nicht ausgehalten :-)). Unser Filialleiter hat mir zwar schon mal eine Abmahnung angedroht, weil ich nackt unter meinem Kittel bin, gemacht hat er es aber bis jetzt noch nicht - vielleicht geilt es ihn auch auf - und solange sich niemand beschwert...

Mittags wollte mich meine Freundin zum Baden und "Scheiß machen" abholen. Hat sie dann auch. Mein Rad ließ ich in der Firma stehen. Sie kam also in unseren Aufenthaltsraum. Als ich Mittag hatte ging ich auch dorthin. Nachdem ich meinen Kittel ausgezogen habe und mein T-shirt anziehen wollte, sagte sie, ich soll doch nackt bleiben, da wir ja eh zum Baden fahren. Und schon hat sie mir mein T-shirt aus der Hand gerissen. Das wollte ich aber nicht direkt machen, da man von dem Aufenthaltsraum durch ein Stück vom Laden gehen muß um raus zu kommen. Daher schlug sie mir einen "fairen Kompromiss" vor. Ich darf das T-shirt wieder anziehen, wenn ich es ausziehe, bevor ich bei ihr ins Auto steige. Nachdem ich schon irgendwie gut drauf war und endlich zum Baden wollte, ging auf den Deal ein. Ich also T-shirt an und meine Flip-Flops, mit Simone raus zum Auto. Als wir bei ihrem Auto waren, das natürlich auf dem Kundenparkplatz stand, meinte sie, ich soll mein T-shirt ausziehen, da ich es versprochen hätte. Also was blieb mir anderes übrig. Ich das Ding über den Kopf gezogen und schon stand ich nackt in der Gegend rum. Meine Nippel waren schon richtig hart. Dann wollte ich schnell einsteigen, aber sie hatte die Türen noch gar nicht aufgesperrt. Sie sagte mir, ich soll ihr das T-shirt geben, dann macht sie auf. Auf den Trick fiel ich aber nicht rein. Ich wollte das Teil wieder anziehen, da endlich machte sie die Türen auf. Als ich im Auto saß, stieg sie auch ein. Ich warf mein T-shirt auf die Rückbank, dann fuhren wir los. Nach etwa einem Kilometer fuhren wir noch kurz zur Tanke um Zigaretten zu holen. Simone ging rein und ich blieb nackt im Auto sitzen. Ein Typ, der neben uns tankte, schaute mehrmals zu mir rüber - geil!!! Simone kam wieder und fuhr los. An der Ausfahrt der Tankstelle bremste sie plötzlich. Ich schaute sie fragend an. Sie meinte, wir sollten lieber nichts im Auto lassen ... Ich schnallte nicht gleich, was sie meinte. Sie nahm mein T-shirt und sagte, ich soll das lieber in den Kofferraum tun. "Aber nur, wenn Du dich auch ausziehst" hab ich ihr gesagt. Sie zog ihr Top aus, stieg aus, zog auch ihre Pants aus, nahm ihre Klamotten und mein Shirt und schmiß alles in den Kofferraum. Jetzt waren wir beide nackt und echt geil drauf. Bei Simone konnte ich dies auch deutlich erkennen (hihi).

Übrigens hat mit unser Sohn erzählt, dass im Fersehen bei der Sendung Blitz eine Frau war, die "Hitzefee" gespielt hat und dabei auch mit einem Mann im Cabrio durch die Stadt gefahren ist. Dabei hat hat sie ihm erlaubt, dass er ihr den BH auszieht. Sie ist dann oben ohne im Auto gefahren. Hat jemand die Sendung gesehen? Stimmt das? Das wär doch eine tolle Sache, wenn oben ohne im Auto ganz öffentlich im Fernsehen gezeigt wird. Das würde uns Geilis doch den Rücken (oder so - grins) stärken! Seid bitte so lieb und gebt mir Auskunft - danke!!.

Aber dies nur am Rande.

Simone und ich sitzen also nackt im Auto, die Klamotten im Kofferraum. Aber was macht meine verrückte Freundin? Anstatt an "unseren" Weiher zu fahren, meint sie, dass sie zum Baden eigentlich gar keinen Bock hat und es ist überall eh schon kein Parkplatz mehr zu finden und überhaupt ... Also sind wir auf die B2 Richtung Nürnberg gefahren. Geile Musik, geiles Herumalbern, zwischendurch ein bisschen an uns herumspielen - einfach super. An einem Parkplatz haben wir ein Auto gesehen. Simone sofort in die Eisen gestiegen und rechts raus. Langsam an dem Wagen vorbeigefahren, reingeschaut - waren aber nur Gruftis drin, die uns blöd angeglotzt haben. Also Satz mit x, war wohl nix. Wieder raus auf die B2 und weiter. Wenig später waren wieder Autos auf einem Parkplatz - mit jungen Leuten - ohne Kids. Aber auf der Gegenfahrbahn. Simone also eine der nächsten Waldwege rein und umgekehrt. Wir wieder hin zu dem Parkplatz. Die Leute, zwei Mädels und zwei Jungs waren noch da und machten Brotzeit. Wir blieben hinter deren Autos stehen und schauten nochmal, ob Kinder da sind. Wir sahen keine. Die Kennzeichen der Autos waren auch nicht aus unserer Gegend. Also Motor aus. Tür auf, Zigaretten und Wasser in die Hand und aussteigen. Die Typen beachteten mich erst mal gar nicht. Als auch Simone ausstieg, schaute eine der Mädels mal zu uns rüber und blieb wie angewurzelt sitzen. Auch die anderen drehten ihre Köpfe zu uns rüber. Dann erst mal Funkstille. Dann steckten sie die Köpfe zusammen. Inzwischen gingen wir zu einer Bank direkt neben unserem Auto. Aus den Augenwinkel meinte ich zu erkennen, dass die vier nicht unbedingt negativ auf unser Flashen reagieren. Ich gab Simone einen kurzen Hinweis per Blickkontakt und tat dann so, als ob an der Bank irgendwas nicht in Ordnung sei. Dann ging ich direkt auf die vier zu. Mir wurde innerlich so richtig wuschig. Die Nippel stellten sich auf, meine Musch wurde schon feucht. Die vier schauten mich an und eine der Mädels lächelte mich an - meine ich zumindest. Als ich splitterfasernackt vor ihnen stand, sagte ich, dass an der anderen Bank lauter Ameisen sind und fragte, ob wir uns hier dazusetzen können. Der Blondie nickte sofort eifrig und das Mädel, das mir zugelächelt hat, meinte, das sein kein Problem. Simone kam dann auch dazu uns so sassen wir also nackt bei den beiden Pärchen. Natürlich wollten die wissen, wieso wir nackt sind, ob wir das öfter machen und so. Wir sagten ihnen, dass wir dies schon seit Jahren machen, dass wir nicht lesbisch sind, dass wir uns aber gerne gegenseitig aufgeilen, dass dies einfach Spass macht, dass wir uns als Frauen da Gott sei Dank leichter tun. Dann kam die Sprache auf den berühmten §183 und so weiter. Inzwischen waren gut 15 Minuten vergangen und etliche Autos und LKWs fuhren an dem Parkplatz vorbei und Simone und ich sassen immer noch nackt bei den anderen. Unsere anfängliche Geilheit war aber fast verflogen. Wir fühlten uns immer "natürlicher". Zumindest hat mir das Simone später auch von sich gesagt. Nach einer Abschiedszigarette sind die vier in ihre Autos gestiegen und abgedampft. Simone und ich rauchten auch noch eine und begannen uns zu streicheln. Dann standen wir auch auf und gingen zum Auto, Simone mit dem Autoschlüssel und der Wasserflasche in der Hand, ich mit den Zigaretten in der Hand und mit meiner anderen Hand voll am Nippeln. Das ist so geil, da bist du in aller Öffentlichkeit und fingerst dich bis kurz vorm Orgasmus. Als wir dann im Auto sassen, fuhr Simone wieder los. Ich auf dem Beifahrersitz, meine Füße auf der Ablage und meine Hände an und in meiner Lustgrotte. Simone versuchte, sich auf den Verkehr (... den auf der Straße natürlich ...) zu konzentrieren, wurde durch meine Stöhnen aber sichtlich abgelenkt. Sie selber hatte ja nur eine Hand frei, sich zu befriedigen. So fuhren wir die gut 35 km wieder zurück bis kurz vor Donauwörth. Da hielten wir es beide dann nicht mehr aus. Wir fuhren an einen Weiher (nicht an "unseren"), stiegen aus, fingerten uns beide bis zum finalen Höhepunkt und waren danach so fix und alle, dass wir beschlossen, doch noch hier zu bleiben und zu Baden.

Ja und dann hat mich Simone noch zu Hause abgesetzt - ich wieder so richtig brav mit T-Shirt (grins). Heute früh musste ich die gut zwei Kilometer zu Fuß in die Arbeit gehen, da mein Rad noch dort stand.


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

Beobachter schrieb am 07.09.2020 um 13:30 Uhr

Ich finde die Story geil, wäre gerne dabei gewesen.