Der Millionärssohn 2


Nicola22

4
55
1
22.01.2023
BDSM
erziehung demütigung zwang
Bewertungen
4 x 4.3
0 x 0.0
2 x 4.0
2 x 4.5
0 x 0.0

Wieder erlösen wir ihn am nächsten Morgen, machen den Eimer weg, lösen die Fessel, er kommt sofort von der Bank an unsere Füße, küsst und leckt an ihnen, bitte Wasser, Herrin. Ich gebe ihm ein Glas und er hält es mir sofort hin, bitte geben Sie mir Ihre pisse Herrin. Ramona sagt nur, na guck mal da und ich lasse das Glas voll laufen. Er trinkt es sofort leer und bekommt von Ramona Wasser nach, was er auch gleich trinkt. Wieder frühstücken, raus in den Garten, den ganzen Tag Hundespiele, die ganze Woche lang, mal schmutzige Slips im Eimer, dann wieder die Strümpfe und jeden Tag wird es besser, er bittet, er kennt die Regeln und beachtet sie. Am Sonntag, bevor er auf die Bank muss, fällt er vor unsere Füße und bettelt, dass er nicht auf die Bank muss, er küsst, er lutscht sie richtig. Gut, du bekommst deine Chance, aber wir warnen dich, benimmst du dich nicht, kommst du wieder eine Woche auf die Bank. Danke Herrin, danke. Wir legen ihn ins Bett, fixieren ihn und legen uns neben ihn, jede auf eine Seite. Sein Kopf auf höhe von  unserem Arsch, du wirst uns jetzt so lange an den ärschen lecken, immer abwechselnd, bis wir eingeschlafen sind, wenn nicht, weißt du, wo dein Platz ist. Er beginnt sofort damit, wechselt auch immer schön ab. Am Morgen schläft er und ich rufe laut Hündchen, er ist so erschrocken, dass er sofort unseren arsch sucht zum lecken. Nach dem Frühstück lasse ich ihn raus, und wir beschließen die Phase als beendet. Ich pfeife und er kommt sofort neben meine Füße. Ramona macht alles ausser dem Halsband los, geh duschen. Er glaubt, sich zu verhören, los geh. Deine versifften Klamotten gleich in den Müllbeutel, du kommst nackt hierher. Wir gehen mit ins Bad, schauen uns das an, was ihm richtig peinlich ist, denn er sieht nach einer Woche schon richtig mies aus, sein Schwanz richtig schmutzig. Er wäscht sich und da kommt einiges runter. Es ist ihm sooooo peinlich, aber sein dreckiger Schwanz wächst zu einem Riesen und steht wie eine Eins. Hände weg sagt Ramona, sie nimmt sich Seife und Schwamm und macht es selbst. Langsam ist sein Schwanz wieder als richtiger Schwanz zu erkennen. Ramona wichst ihn ein wenig, na das ist ja mal ein Schwanz sie kniet sich und nimmt ihn in dem Mund, er reißt die Augen auf, sie nimmt ihn nochmal raus, wenn du mir in den Mund spritzt, schneide ich dir die Eier ab und nimmt ihn gleich wieder in den Mund. Komm lass mich auch mal, sie hat ihn gerade draußen und ich will mich knien, da spritzt er im hohen Bogen ab. Er ist total entsetzt, ich scheuer ihm eine, wohl wissend, dass wir es natürlich darauf angelegt hatten und er eh keine Chance hatte. Raus aus der Dusche du Versager, das werden wir dir abgewöhnen. Er heult fast, stammelte nur und bittet um Verzeihung. Ramona holt eine Schüssel, füllt sie mit Eis und kaltem Wasser, los, knie dich da drüber und häng deine Eier und Schwanz rein, nach ein paar Minuten ist alles winzig klein. Los auf dem Tisch, dann geht alles ganz schnell, wir legen ihm ein richtig gemeines Teil an, ein enger Ring um seine Eier, dann sein Schwanz durch eine Röhre, seine Eichel bleibt frei, hinter der Eichel ist ein Ring. Die Röhre wird enger gemacht und der Ring hinter der Eichel schließt damit ab, dass sie immer frei bleibt. Der Metallschaft ist mit einer kleinen Batterie verbunden, wird dein Schwanz größer, drückt er gegen das Metall, was dann passiert wirst du bald merken, erklären wir ihm, und da er uns jetzt kennt, wird er schon panisch. Wir werden dir jetzt beibringen, deinen Schwanz zwischen den Beinen zu beherrschen. Ich reize die Eichel mit meinen Finger und es dauert nicht lange, bis er auf den Knien sitzt und sich vor Schmerzen krümmt, das war ein Test, jetzt weißt du was passiert, wenn du dich nicht beherrschen kannst. Wir ziehen uns aus, laufen nur noch nackt hier rum, lassen ihn an den Füßen riechen, an dem Po und der Muschi lecken, bis wir zum Orgasmus kommen Tag für Tag. Die Schreie von ihm gehen durch Mark und Knochen, immer wieder sagen wir ihm, lerne deinen Schwanz zu beherrschen, dann wirst du deine Belohnung bekommen. Über eine  Woche geht das Tag für Tag so und in den letzten zwei Tagen hat er keinen Stromschlag mehr bekommen. Du hast dich gut im Griff, meinst du das du es schaffst dich beherrschen wenn wir das Teil abnehmen und wir dir deine Belohnung geben? Ja, Herrin, ich bin bereit. Wir öffnen die Schlösser und nehmen es ab. Komm mit ins Bad und dort  waschen wir  ihn sauber. Wir legen uns aufs Bett und ich blase ihn ganz zärtlich, bis er in voller Pracht steht. Ich reite dich jetzt und ich will zwei Orgasmen, danach wird sich Ramona von dir holen, was sie will, beherrsche dich, denn wenn du kommst bevor wir unsere Orgasmen hatten und es dir erlauben zu kommen, legen wir dir das Teil für das nächste halbe Jahr an. Ich schwinge mich auf ihn und es ist ein Prachtschwanz, schon beim Reingleiten bekomme ich Gänsehaut, langsame Bewegungen ein paar Minuten lang und ich bekomme meinen ersten. Jetzt will ich nochmal richtig und gebe richtig Gas. Ich sehe, wie er kämpfen muss, aber er schafft es und schreie meinen zweiten raus. 5 min gibt Ramona ihm, dann setzt sich sich auf ihn, und auch sie beginnt langsam und holt sich mit Gefühl ihren ersten Orgasmus. Sie geht kurz hoch und lässt sich wieder nieder, aber ganz langsam und diesmal in ihren Arsch. Sie reitet seinen Schwanz in ihrem engen Arschloch. Ihm stehen die Schweißperlen auf der Stirn und man sieht ihm an, dass er es nicht mehr lange aushalten kann. Gerade noch rechtzeitig bekommt Ramona ihren Orgasmus und lässt sich zur Seite fallen. Sein schwanz zuckt, er bettelt bitte Herrin, bitte ich kann nicht mehr bitte. Ich nehme seinen Schwanz in die Hand, Ramona setzt sich auf sein Gesicht, ich bewege ihn zweimal, bis dreimal sage lass es kommen, da schießt eine Fontäne bis an Ramonas Brust, 5 - 6 Schübe treffen Ramona, laufen an ihr runter. Ramona steigt runter, zeigt  ihm, was er gemacht hat, das Sperma was an ihr runter läuft und zwar richtig viel. Los leck es ab. Aber Herrin bitte, das können sie doch nicht, rummmmms da schlägt es bei ihm im Gesicht ein, aber mit voller Wucht, Sag mir noch einmal was ich kann und was nicht und jetzt leck es ab. Da setzt es schon den ersten Peitschenhieb von mir, brutal über seinen Arsch und er weiß sofort, daß es besser ist abzulecken. Er muss immer wieder mal mit sich kämpfen, aber er leckt alles von Ramonas Körper. In der kommenden Woche lassen wir ihn noch mehrmals sein Sperma schlucken, ficken ihn auch mal mit Dildos in den Mund so wie es die Männer lieben, schön tief, bis zum Anschlag. Er musste viel leiden die Woche über, aber er schluckt jetzt Sperma, und lutscht einen Schwanz ordentlich. Er ist Devot, benimmt sich ordentlich und vor allem redet er vernünftig und bittet auch vernünftig. So fragte er ganz höflich, ob wir nicht wenigstens seinen Eltern sagen können, dass er noch lebt. Wir fanden das niedlich und sagten ihm: deine Eltern wissen, dass du lebst, du postest doch jeden Tag für sie Bilder aus Kolumbien, wo du Urlaub machst. Er steht da und man sieht die Fragezeichen über seinem Kopf, Dummkopf, du hältst uns wohl für blöd. Wir haben dein Handy an eine Bekannte nach Kolumbien geschickt, die jeden Tag Bilder und kleine Texte an deine Mutter sendet. Ich bitte um Entschuldigung Herrin, und vielen Dank dafür. Wir sind der Meinung, dass wir den letzten Schritt einleiten können und sagen ihm, dass ab morgen der letzte Teil seiner Ausbildung zu einem perfekten Ehe Sklaven beginnt, er schaut etwas verwundert, sagt aber nur, ja, Herrin. Gegen 19 Uhr machen wir seine Hände auf dem Rücken fest, machen eine lange Leine an sein Halsband, sodass er sich frei bewegen kann. Wir gehen heute Abend in die Disco, ich zeige ihm auf meinem Handy, dass wir ihn jederzeit sehen können und die Filme über ihn. Zickst du hier rum oder machst sonstigen Blödsinn, gehen diese Filme sofort alle online. Er zuckt zusammen, nein Herrin, ich werde brav sein, danke dass ich mich bewegen darf. Es ist das erste Mal, dass er nach mehreren Wochen allein gelassen wird.

FORTSETZUNG FOLGT 


 

Kopieren und weitere Verbreitung verboten. Nachdruck und Vervielfältigung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors! e-mail an joelna63@gmail.com


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

Nicola22 schrieb am 22.01.2023 um 21:34 Uhr

Hier der zweite Teil, viel Spaß dabei. 

piluh schrieb am 23.01.2023 um 07:05 Uhr

Eine gute Fortsetzung, bin gespannt wie es noch weiter geht.

gabi335 schrieb am 29.01.2023 um 00:59 Uhr

Hallo Nicola22 - danke für die mega geile wenn auch harte Geschichte. Bisher hattet nur ihr 2 Spaß an ihm .

Wie wäre es, wenn ihr ihr wie ich schon bei dem ersten Teil deiner Geschichte angemerkt habe , dass er Damen Klamotten tragen sollte, ihr ihr Geschminkt Sexy gekleidet in der Disco vorführt?

 

Ganz liebe 💘 Grüße 

Gabi

 

Nicola22 schrieb am 29.01.2023 um 11:02 Uhr

Hallo Gaby, vielen lieben Dank für deine Bewertung, es gibt 4 Teile und es wird noch einiges passieren. Denke aber dennoch das die Geschichte für die meisten Leser hier zu hart ist. 

LG Nicola @kik Hexagon 02