Andre und Steffi Beste Freunde Teil 1


sirio857

13
65
1
31.05.2021
CMNF

Bewertungen
13 x 1.5
0 x 0.0
12 x 1.5
1 x 1.0
0 x 0.0

Da ich schon ein weile bei Schambereich bin und viele gute Geschichten gelesen habe,konnte ich mir einige Anregungen hier für eine eigene Geschichte holen,die hier nun zum besten bringen möchte.Die Geschichte ist frei erfunden und iche hoffe es gefällt euch.

 

 

In dieser Geschichte geht es um ein Befreundetes Pächen,das schon seit Kindertagen Befreundet ist ,ich nenne sie mal Andre und Steffi und damit beginnt auch meine Geschichte.

 


Andre und Steffi sind beste Freunde und das schon seit sie Kinder sind und seit dem auch unsertrennlich und verbrachten viel Zeit miteinander,heute sind beide mit der weile Erwachsen,aber was ernstes ist bis heute aus beiden nicht geworden,obwohl Andre das gerne mit Steffi were,den sie war entzwischen eine Hübsche und Sexy Frau geworden die gerne den Männern und auch Andre den Kopf verdrehte.bei Steffi war das nicht so denn mehr wie Freundschaft war das nicht für sie zu Andre.
Das sollte sich aber ändern,denn Andre war sehr angetan von seiner besten  Freundin,für ihn war sie die Traumfrau schlecht hin und würde sie gerne einmal Nackt sehen und vielecht anfassen und ihren Sexy Körper spüren,aber das würde vorerst ein Traum bleiben.Aber er nahm sich vor sie wenigstens einmal Nackt zusehen,blos dafür musste er sich was überlegen wie er sie dazu bringen kann,denn einfach drauf einlassen würde sich Steffi nicht,denn obwohl sie sich gerne Sexy anzog,war sie trozdem Prüde und Schamhaft,denn sie schaute immer genau drauf das nicht zuviel Haut zusehen war egal was sie gerade machte,auch den Gedanken hatte Andre ihr ihre Schamhaftigkeit zu nehmen denn er Träumte oft davon  das er entscheiden kann wo und wann sie Nackt zu sein hat ,aber wie sollte er das anfangen,Steffi dazu zu bringen ihm den Wunsch zu erfüllen.Eines Tages kam ihn die Idee  wie er zu seinen Glück kommen konnte,da beide auch hin und wieder gerne auf der Konsole gegeneinander spielten,könnte man das mit einen Spieleinsatz verbinden dachte sich Andre und verabredete sich mit Steffi  für den nächsten Tag der ein Freitag war.
Am nächsten Tag konnte Andre den ganzen Tag an nichts anderes denken als an den Abend mit Steffi und wie es werden wird.nach einen langen Arbeitstag war es endlich soweit und sie trafen sich bei Steffi aßen gemeinsam Abendbrot und berieten was sie machen wollten,Andre kam mit seiner Idee das er ein Game zocken wollte und diesmal mit Spieleinsatz,Steffi war nicht abgeneigt und so wurde ausgemacht das der Gewinner dem Verlierer einen Wunsch erfüllen muss.Nachdem beide Gegessen haben ging es ins Wohnzimmer und die Konsole wurde hochgefahren,beide entschieden sich für ein Sportspiel und es ging los,abwechselnd wurden mehrer Runden gespielt und beide lagen in Punkten eng zusammen,so das der Finale schlagabtausch entscheiten sollte,das Glück war auf Andres seite er gewann das Spiel,und konnte sein Wunsch in erfüllung sehen,Steffi war gespannt was ihr Bester Freund für ein Wunsch hat.Als Andre ihr sagte das er sie gerne mal Nackt sehen möchte und das er das  Wochenende entscheidet wie lange  wann und wo sie Nackt zu sein hat,Steffi fiel aus allen Wolken , denn auser ihren letzten Freund hatte sie nie jeman Nackt gezeigt und wollte das auch nie und schon garnicht ihren besten Freund,aber jetzt war sie in einer Prikären lage denn sie ihm sein Wort gegeben wenn sie verliert ihm sein Wunsch zu erfüllen,aber was sollte sie tun,einfach nein sagen das sie das nicht macht und er sie mal kann,oder ihm den Wunsch erfüllen,sie war hin und her gerissen den das Schamgefühl war groß sich Nackt zu zeigen,aber am ende hat sie ihm das Versprechen gegeben und ein Rückzieher konnte sie auch nicht machen denn das were nicht fähr,also ging Steffi auf Andre zu und sagte ok ich mache es auch wenn sie Angst davor hatte,Andre platzte fast vor freude,er nahm ihre Hand und führte sie in die mitte des Raumes,machte Musik an und bad sie anzufangen.Steffi zitterte am ganzen Körper und fing an langsam ihre Bluse zu öffen,ein pinkfarbener BH kam zum vorschein der sehr sexy an ihr aus sah,sie warf ihre Bluse auf dem Boden,jetzt kam der Rock drann,sie öffnete knopf für knopf und lies diesen runterrutschen,zum BH hatte sie den Passenden Slip an der noch von einer Transparenten Strumpfhose verhüllt ist die als nächstes fiel,nun stand sie in Unterwäsche vor ihm und zitterte am ganz körper,Andre wollte das sie weiter machte und Steffi faste hinter den Rücken und öffnete den BH verschluß,langsam lies sie diesen die Arme runterrutschen,zwei schneeweise Kugeln wurden freigelegt ihre Brustwarzen waren leicht Rötlich und ihre Nippel stachen leicht hervor,Andre war hin und weg wernd Steffi hoffte das daß reichte aber er gab ihr zu verstehen noch den Slip abzulegen mit Zitternden Händen griff sie die Bändchen ihres Slips und zog diesen runter und lies ihen liegen,mit verschrenkten Händen vor ihrer Scham Stand sie Nacht vor ihren Besten Freund ,dieser wollte nun auch den Rest sehen und gab es ihr zu verstehen zögerlich nahm sie ihre Hände Weg und presentierte ihm ihr allerheiliges,da sie Rasiert ist konnte er alles gut sehen,sie hatte kleine zarte und eng anliegende   Schramlippen es sah Mädchenhaft aus und Andre war begeistert ,was ihn ganz schön erregte,das auch Steffi nicht verborgen blieb.Steffi Schämte sich total so Nackt vor Andre zu stehen und dieser wollte nun das sie  sich die Scharmlippen auseinanderzog und auch den Rest zu Presentiern,nach einenigen zögen  faste sie die linke und rechte Schamlippe und zog sie auseinander so das daß rosane Zarte Fleisch und ihr Kitzler zum vorscheinen kamen,Andre konnte nun alles von ihr sehen ihre ganze Nacktheit,am liebste were Steffi vor Scham im erdboden versunken aber da musste sie nun durch und Andre genoss den Anblick und das wollte er noch eine weile,er bad Steffie ihre Kleidung wegzubringen und für den Rest des Abends so zu bleiben,obwohl sie das ungern wollte blieb sie wiederwillig so wie sie war,was sollte sie auch anderes tun,den Andres Wunsch war ja auch das er über ihre Nacktheit bestimmen kann,nach dem sie ihre Kleidung ins Bad geschaft hatte,war nun nichts zur Hand zum anziehen,und so verbrachten sie den restlichen Abend bei einen schönen Film,mit der weile hatte sie sich etwas an ihre Nacktheit gewöhnt und der Abend ging zu ende.Gegen Mitternacht brach Andre auf ,er bedankte sich bei ihr für den schönen Abend  den Steffi ihm bereitet hat,mit einem Kuss auf der Wange Fragte er noch wie es für sie war,sie sagte ihm wie sie sich am anfang geschämt hat vor im Nackt zu sein aber mit der weile hatte sie sicht etwas daran gewöhnt,Andre freute sich  und freute sich noch mehr auf die Nächste Zwei Tage wie es da wird,mit einen Tschüss bis morgen und schlaf schön verlies er Steffies Wohnung,die blieb alleine immer noch Nackt zurück und dachte nach was Andre wohl das Wochende mit ihr noch vorhat,irgendwann ging sie zu Bett und dacht über das erlebte nach und was noch kommen wird,irgendwann schlief sie hin und hergerissen von gedanken ein.

fortsetzung folgt.

Was Andre sich für seine Beste Freundin Steffi alles Ausdenkt und wie es mit der Freundschaft weiter geht,erfahrt ihr im 2.Teil


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

Kirreth schrieb am 31.05.2021 um 20:00 Uhr

Hallo sirio,

 

Ich musste bereits nach den ersten 3 Sätzen abbrechen, da ich es mir nicht weiter antun wollte. Die Rechtschreibung ist katastrophal und die Grammatik ebenso. Von der Interpunktion möchte ich gar nicht erst anfangen. 

 

Selbst wenn der Inhalt spannend sein sollte, nimmst du dem Leser so jede Erotik deiner Geschichte. Ich würde dir empfehlen die Geschichte nochmal neu zu schreiben und gegebenenfalls jemanden Korrektur lesen lassen. 

 

Dennoch soll dies kein persönlicher Angriff sein und dich eher dazu ermutigen, deine Texte mit mehr Sorgfalt zu verfassen. 

sequoia schrieb am 31.05.2021 um 20:41 Uhr

Ich stimme Kirreth zu, nach ernigen Sätzen wollte ich schon mit ein oder zwei Sternen abbrechen, hab mir aber dann den Rest gegeben, was mir den Rest gegeben hat:-)

Gruselige Schreibe in jeder Hinsicht. Ich hoffe, das ist nicht Dein intellektuelles Niveau (14 Jahre, Deutsch 5 bis 6). 
Die Idee hat was, drum 2 Sterne.

wektor schrieb am 01.06.2021 um 02:06 Uhr

Eine nette Geschichte in drei Sätzen. Ich hab's leider nicht bis zu Ende lesen können, das ist grausam. Sorry. 

Zossel schrieb am 01.06.2021 um 14:07 Uhr

Ich muss allen zustimmen, die sagten, dass die Geschichte nicht lesbar ist.

Tobi schrieb am 03.06.2021 um 10:49 Uhr

zum Lesen eine Katastrophe.

Sorry.

Idee, wenn auch nicht neu, ganz gut. Ausführung mangelhaft.

Schade um die Zeit

nessi123 schrieb am 03.06.2021 um 15:24 Uhr

ich habe die story 2 Sätzen abgebrochen. Unmöglich bei dieser Rechtschreibung zu lesen!

john_amadeus_r schrieb am 04.06.2021 um 07:38 Uhr

Lieber sirio857, eigentlich eine ganz nette Idee für eine Geschichte, doch leider - wie auch schon von einigen vor mir angemerkt - ist die Ausführung ziemlich schief gegangen. Ich denke mal, du könntest die Geschichte schon um ein gutes Stück verbessern, wenn du den Text einfach einmal in ein Textverarbeitungsprogramm kopierst bzw. einfach Google Doc oder sowas nimmst und all das überarbeitest wo die Rechtschreib- und Grammatikprüfung meckert. Das sollte eigentlich der Mindeststandard sein. Ich hab dir erstmal 2* für die prinzipiell gute Idee gegeben, bei besserer Ausführung wären das auf jeden Fall mehr.