CMNF WORLD Pt. 2


PaHu99

15
130
1
22.05.2020
CMNF
cmnf nackt schule
Bewertungen
15 x 2.9
1 x 5.0
10 x 2.7
3 x 2.7
1 x 4.0


Mittwoch:

Als ich heute das Schulgelände betreten habe, sah ich eine große Menschentraube auf dem Schulhof.
Es standen viele Jungen und einige Mädchen in einem Kreis.
Ich kämpfte mich durch die Massen und sah nun was der Grund dafür war. In der Mitte standen sich Julia und der Direktor gegenüber.
Nach ein Paar Sätzen wurde mir klar worum es gehen musste: Julias Strafe.
"Sie haben sich falsch verhalten und müssen jetzt dafür die Konsequenzen dafür tragen."
"Bitte," jammerte sie, "ich war mir eben sicher, dass das nicht rechtlich abgesegnet, Herr Dorektor."
"Sie wurden wiederholt aufgefordert und haben den Unterricht widerrechtlich verlassen. Bitte machen sie es nicht noch schlimmer, indem Sie mir wieder nicht gehorchen!"
"Ziehen Sie sich jetzt aus, oder ich muss die Polizei rufen, damit diese Ihnen behilflich sein können."
Julia war extrem verzweifelt, doch begann nun sich auszuziehen.
Sie begann mir ihrem Oberteil und ihrer Hose.
Jetzt stand sie in Unterwäsche da.
Julia stand jetzt komplett nackt da. Sie sah wirklich umwerfend aus. Sie hatte wunderschöne Brüste, welche etwa so groß wie Handbälle waren.
Sie standen fast perfekt.
Sie hatte einen sportlichen Körper. Sie war muskulos aber nicht dünn, doch hatte einen wunderschönen Bauch. Sie war an den Achseln und an der Vagina komplett kahl rasiert.
"Sehr schön! Sie müssen die ganze Woche, also bis einschließlich dem nächsten Dienstag nackt an allen Unterrichtsstunden teilnehmen und sich erst wieder nach Schuleaus außerhalb des Schulgeländes anziehen.
Sollten Sie Fragen haben, stehen Ihnen die anderen Lehrer zur Verfügung."
Julia ging jetzt in das Gebäude. Nun sah ich sie von Hinten. Sie hatte einen prallen runden Hintern, welcher bei jedem Schritt elegant wackelte. 
Ich war von mir selbst verwirrt.
Ich habe noch nie mit einer derartigen Begeisterung einen Mädchenkörper angeschaut.
Selsbt als am Montag viele nackte Mädchen um mich rum standen.
Ich spürte, wie meine Vagina ein bisschen feucht wurde und meine Nippel steif wurden.
Julia war jetzt im Gebäude verschwunden.

Es klingelte zur ersten Stunde, doch keiner schien sich darum zu kümmern. Erst als der Direktor uns dazu aufforderte, gingen wir zu den Unterrichtsräumen.
Wir hatten Mathe. Ich packte meine Sachen raus und bekam das Bild von Julias Po nicht aus dem Kopf. Beim auspacken sah ich, dass Julia nur zwei plätze neber mir saß.
Sie schien sich mittlerweie beruhigt zu haben und verfolgte den Unterricht aufmerksam, als wäre nichts gewesen.
Der Leher wollte gerade nach den Hausaufgaben fragen, als er Julia anschaute und aus dem Konzept kam.
"Was haben Sie denn getan, Julia?"
"Es gibt neue Schulregeln, nach denen man nackt am Unterricht teilnehmen muss, wenn man etwas falsch getan hat. Außerdem müssen alle Mädchen nackt am Sportunterricht teilnehmen." antwortete ein Junge aus der letzten Reihe, 
offenbar nicht ohne sich dabei zu amüsieren.
"Das weiss ich, Jonas, deswegen frage ich auch was sie GETAN hat!
Und Sie sollten sich daran halten, vor dem Reden zu melden, sonst wird es Bestrafungen geben.
Jonas wurde rot.
"Ich habe mich am Montag nicht ausgezogen als wir Sport hatten und bin nach Hause gegangen."
"Oh, das ist natürlich ärgerlich. Ich hoffe, Sie kommmen damit gut zurecht, Julia!"
"Es ist schon okay." sagte Julia, und ich fragte mich, ob sie das ernst meinte oder nur stark sein wollte.
"Nun gut. Wer kann mir die Hausaufgabe an der Tafel skizzieren?"
Niemand meldete sich. Alle hatten nun wieder ihre Augen bei Julia und sie fing an zu grinsen.
Sie meldete sich. "Ähm, ja bitte, Julia!
Julia ging nun an die Tafel und begann die Kurve aus ihrem Heft abzuzeichnen.
Ihr Po wackelte bei jeder Bewegung ihres Armes, und ich konnte nicht anders als hinzuschauen.
Die Kurve war bislang richtg, Julia scheint besser in Mathe zu sein als ich dachte.
Ich konnte weiter nicht anders, als auf ihren umwerfenden Po zu schauen.
Ich fragte mich kurz, ob sie ihn extra ein wenig bewegte um die Jungen geil zu machen, aber das war natürlich quatsch.
Ich schuate mich kurz im Klassenzimmer um.
Den Blicken der anderen nach zu urteilen schien keiner auf die Kurve zu schauen, denn alle Mitschüler schauten leicht nach unten.
Julia war nun Fertig und ging einen Schritt zur Seite.
Damit stellte sie indirekt wieder ihre Brüste und ihre Scheide zur Schau.
"Das ist richtig, Julia! Können Sie den Lösungsweg noch weiter erklären?"
"Ja sagte Julia und drehte sich wieder um. Ihr praller Hintern wackelte dabei wieder enorm, was meine Scheide wieder etwas feuchter werden lies.
Ich war verwirrt und konnte nicht verstehen, dass mich der Weibliche Körper derartig faszinierte.
Die Stunde war schnell zu Ende und wir gingen in die Pause.
Julia lief derweil mit einer Freundin aus der 10. Klasse über den Pausenhof als wäre alles wie immer.
Ich ihr schien es nicht aufzufallen, dass gut 200 Jungs um sie herum nur Augen für sie hatten.
Nach der 2. Pause, als wir uns wieder hingesetzt haben sagte die Lehrerin, dass der Direktor eine Ansprache halten wollte, weshalb sie noch nicht mit den
Unterricht beginnen wollte. Die Lautsprecher ertönten und der Direktor begann mit seiner Rede.
"Wie ihr alle schon mitbekommen habt, hat das Bildungsministerium einige Änderungen im Schulalltag vorgenommen.
Soeben haben wir weitere Veränderungen mitgeteilt bekommen.
Diese möchte ich euch hiermit mitteilen:
1.: Der Gesamteschulalltag wird von allen weiblichen Schülern unbekleidet absolviert.
  
   
  Den Anweisungen der Lehrkräfte ist zu jedem Zeitpunkt Folge zu leisten.
  Die Strafen für das Nichtbefolgen von Anweisungen können Vielfältig sein. 
  
2.: Den Männlichen Schülern ist es freigestellt, den Schulalltag bekleidet oder unbekleidet zu absolvieren.
3.: Den Schülern ist es Freigestellt im Schulbereich gemeinsame Sexuelle Handlungen durchzuführen.
    Hiervon ist die Masturbation ausdrücklich ausgeschlossen.
    Die Handlungen müssen jedoch im Gegenseitigen Einverständnis geschehen.

Diese Regelungen treten ab morgen früh in Kraft. Ich hoffe Ihnen ist somit klar, was Sie zu beachten haben.
Sie können die gesamten Regeln ab heute Nachmittag auf der Schulhomepage aufrufen.


Eigentlich hätte ich wohl viel geschockter sein müssen, doch irgendwie hatte ich das ja erwartet.
Die letzte Stunde verging wie im Flug und ich ging nach Hause.
Ich legte mich auf mein Bett und dachte nach.
Den ganzen Tag nackt rumlaufen?
Wie soll ich das denn aushalten? Das ist das demütigenste was ich je erlebt haben werde.  

 

 

 

 


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

Luftikus schrieb am 23.05.2020 um 11:04 Uhr

Hoppela, dieser zweite Teil ist wohl ein Schnellschuß, der nicht genau getroffen hat.

Ein bisschen mehr Geduld wäre da besser gewesen.

Ich habe den Eindruck, dass Du die Geschichte nicht so fortgesetzt hast, wie Du es eigentlich geplant hattest.

Da schimmert doch dehr die gute alte Karen Wagner heraus. Im englischen hat sich daraus das Erzählthema Naked in School herausgebildet - die NIS Stories.

Und nicht vergessen - den Teinehmern am Programm "oh shit i'am in the Programm" ist es erlaubt "to ask for relief"

Ich finde, es wäre besser gewesen, wenn Du die Geschichte so fortgesetzt hättest, wie geplant.

Gruß und alles Gute

Luftikus

 

qwertzu77 schrieb am 23.05.2020 um 17:43 Uhr

Ja schade. Der erste Teil war - sagen wir - ganz brauchbar.

Aber jetzt, wo die Regeln erweitert wurden, steht zu befürchten, dass es einfach nur noch rumgef*cke wird. 

Vielleicht bekommt Teil 3, so es ihn geben wird noch die Kurve. 

kuja1990 schrieb am 28.05.2020 um 18:53 Uhr

Also ich finde beide Teile nicht so schlecht. Freu mich auf Teil 3