Leonius I


Schambereich

6
8193
0
23.04.2005
BDSM

Bewertungen
5 x 2.8
1 x 3.0
4 x 2.8
0 x 0.0
0 x 0.0

Leonius spielt mit Weiberfleisch I

Weiber! Unverschämtheit!
Jetzt hat es diese Sidonia doch tatsächlich fertiggebracht,
mich, Leonius, mit Macros Hilfe dazu zu bringen, diese beiden Barbarinnen an den Fluß zu begleiten um dort irgendwelche schmutzigen Kräuter und kalkige Erde zu beschaffen.
Die Haifischhaut ist ihnen nicht mehr gut genug, um sich ihre Fusseln vom Bauch zu schaben.
Dabei verwenden sie die auch noch im aufgeweichten Zustand!
Bei mir gibt es Haifischhaut nur getrocknet und starr!.
Damit kann man den Sklavinnen schöne rote Streifenmuster in die Haut schaben. Besonders auf dem Bauch und am Hintern habe ich damit schon wahre Kunstwerke geschaffen. Kreuzweise, in Wellen und griechischen Mäandern. Herrlich!
Eine habe ich mal gleich danach mit Krakentinte eingeschmiert.
Die hat das Muster heute noch und ist stolz darauf!
Ach ja! Deminia, die kleine geile braunhaarige Stute!
Das waren Zeiten, o tempora, o mori!
Daß die Sklavinnen dabei festgebunden werden müssen und schreien und quieken,
macht die Sache nur noch spannender und kribbelnder.
Es sollte ihnen eine Ehre sein, von mir festgebunden und verschönert zu werden!
Überhaupt!
Diese Sidonia!
Oberaufseherinnen der Sklavinnen. Per qua? Wozu braucht Macro so Eine?
Als ich noch allein für alle Sklaven zuständig war, hatte ich alles voll im Griff!
Jetzt wird es immer schwieriger für mich, eine oder zwei zu meinen Diensten abzuzweigen!
Die Alte verweichlicht sie total! Schmuse-Sklavinnen, Igitt!
Sie werden schon aufsässig, besonders die germanischen. Da braut sich was zusammen!
Das wird bald ein Ende haben, so wahr ich Leonius Secundus Jonio bin!

Ja, ICH, LEONIUS SECUNDUS JONIO, der Löwe aus der Familie der JONIO!
Leider kein alter römischer Adel, meine Vorfahren waren Etrusker,
aber sie haben Rom zu dem gemacht, was es heute ist.
Ich bin die Rechte Hand und das Allsehende Auge von Quintilius Macro.
Wenn es sein muß, auch sein Dolch, sein Giftmischer und sein schlechtes Gewissen!
Ich werde Macro zum Kaiser machen! Kaiser Tiberius ist alt, krank und unbeliebt!
Und wenn Macro dazu zu dämlich ist, dann werde ich eben selbst Kaiser!
Aber dazu muß ich erst ihn und MICH nach oben schieben
und wir beide müssen nach Rom!

Aber jetzt ist nicht Kaiserdämmerung und hier ist nicht ROMA!
Jetzt muß ich mir drei Soldaten greifen und mit den beiden Weibern an den Rhinus.
O tempora bones, tempora males!

Da stehen die beiden Barbarinnen und die drei Legionäre.
Die Legionäre sind vorschriftsmäßig ausgerüstet und bekleidet.
Sie glotzen mich demütig und einfältig an, erwarten meine Befehle. Gut so!

Die beiden Barbarinnen sehen eigentlich gar nicht schlecht aus.
Besonders die Blonde, Ulrike!
Ihre langen goldenen Haare glänzen in der Sonne, und die hellgrüne Tunika
mit den roten Bordüren betont ihre üppigen weiblichen Formen.
Aber: Vorsicht!
Ich würde mich nicht wundern, wenn Macro auf sie ein Auge geworfen hätte!
Diese Hüften, diese Brüste! Wie DAS mit der leichten Tunika spielt
und immer wieder neue vibrierende Formen abzeichnet!
Bewege dich, mein Mädchen, ich will mehr davon sehen!
Ihre Brustwarzen drücken wandernde spitze Hügelchen aus der Tunika heraus.
Die Legionäre trauen sich nicht, sie direkt anzusehen,
aber ich sehe ihre zuckenden, lüsternen Blicke aus den Augenwinkeln!
Na wartet!
Das gibt drei Tage verschärfte Sonderausbildung im germanischen Sumpf!

Gestern habe ich sie ja völlig nackt gesehen,
aber da waren ihre Haare noch nass
und sie hatte feuchte blonde Fusseln an ihrem Venushügel.
Habe sogar daran herumgezupft. Nur mal so, zum Spaß.
Wenn Sidonia nicht dazwischen gekommen wäre,
hätte ich sie gerne auch mal hart an die Brüste gefasst
und ihr einen oder zwei Finger in die Vulva geschoben.
Dabei fühle ich gleich, ob Eine für mich in Frage kommt.
Am Duft des Fingers kann ich dann erkennen,
ob sie krank oder gesund, geil oder frigide ist,
und auch, wann sie ihr nächstes Lunarium hat.
Na gut, Gestern war Gestern!
Da fehlte ihr wohl noch die Vollkommenheit und Schönheit einer Römerin.
Ist sie vielleicht doch eine Fürstentochter?
Ich weiß nicht,
wer kann hier auf diesem Forum Miraculum noch irgend jemandem trauen?
Die Andere:
Linda nennt sie sich. Ist ziemlich schmal.
Hat spitze feste steife Brüste
Aber ihre Augen!
Da zuckt mir doch gleich der Dolch im Gewande!
Wenn sie ein Mann wäre, dann würde ich um mein Leben fürchten!
Wenn sie mich ansieht, dann habe ich das Gefühl,
dass meine Seele vor ihr bloß, unverhüllt und nackt am Zucken ist!
Dieses Feuer in ihren Augen!
Auch sie ist jetzt bekleidet.
Gestern stand sie noch total nackt vor mir,
und ich habe sie an ihrem barbarischen Schamhaar angefasst.
Dabei hat sie nicht einmal nach unten gesehen, sondern ständig meine Augen fixiert!
Mir wurde davon schwindelig!
Sie muß eine mächtige germanische Zauberin sein!
Mir drohte eine Ohnmacht!
Ich war zutiefst erschrocken und habe sie dann in Frieden gelassen.
Keine Frau für mich!
Oder doch? Vielleicht kann ich ihre Geheimnisse ergründen!
Vorwärts! Ad Fluvium Rhinum!


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.