Daggi und Biggi die beiden teuflischen Schwestern


Bewertungen
8 x 2.9
1 x 1.0
7 x 3.1
0 x 0.0
0 x 0.0

Daggi und Biggi waren  2 normale Teenager. Ihr Vater war stolz auf seine hübschen Mädels und sie waren gute Schülerinnen. Der Vater war ein reicher Workaholic der 12 bis 14 Stunden täglich in seiner Fabrik zu Gange war. Sein Konto wies eine 8 stellige Summe auf, Geldsorgen waren ihm fremd.  Doch plötzlich ging seine Ehe in die Brüche. Die Frau brannte mit einem anderen Mann durch und er war plötzlich allein mit seinen Töchtern. Da die aber schon 15 und 16 waren machte er sich darüber keine Gedanken, traute er den Mädels doch ein wenig Vernunft und Selbstständigkeit zu. 

Die Villa war aber nun ein wenig leer geworden. Dir ordnende Hand der Frau fehlte plötzlich. Die Mädels begannen ihre neue Freiheit zu testen. Party war angesagt, die Schule war Nebensache. Auch der Kleidungsstil der Töchter änderte sich radikal. Trug man vorher meist Jeans und T-Shirt, waren es nun teuerste Markenkleidung mir immer weniger Stoff. Hotpants und Bauchfrei im Sommer angesagt. Im Freibad konnten die Bikinis nicht winzig genug sein, Oberteile bekamen immer öfter Hitzefrei. Da die Beiden eine tolle Figur hatten, wurden sie dadurch bei den Jungs immer begehrter. Auch in der Schule wurde das Top öfter durch ein Bikini-Oberteil ersetzt. Die wurde vor allem beim weiblichen Lehrkörper bemängelt. Als  Daggi in der Raucherecke  auf dem Schulhof sogar das Oberteil ablegte wurde der Vater in die Schule bestellt. Er schafft das mit einer groszügigen Spende aus der Welt. In dem ein oder anderen Laden vergaßen die beiden öfter mal das Bezahlen. Auch das brachte der Vater immer mit einem reichlich bemessenen Scheck wieder in Ordnung. Durch ihr freizügiges Auftreten hatten die Beiden ein großes männliches Gefolge. Schularbeiten mussten sie nicht mehr selber machen. Bei der weiblichen Schülerschaft wurden die Beiden immer unbeliebter, spannten sie doch reihenweise ihren Mitschülerinnen die Freunde aus. Einer nach dem anderen landete bei den neiden natürlich dann nackten Grazien im Pool der heimischen Villa.

 Jedes Wochenende ging es in die Disco und es wurde gefeiert und getrunken bis zum Morgengrauen. oft auch unter der Woche . Das blieb natürlich nicht ohne Folgen. Daggi, die ältere fiel in ihren schulischen Leistungen derart ab, das sie nicht versetzt wurde. Biggi schaffte die Versetzung  nur hauchdünn. Als der Vater die Zeugnisse sah fiel er aus alles Wolken. Die Mädels gelobten Besserung, ging es doch um die Zulassung zur Oberstufe und somit zum Abitur. Aber wenn man nun glaubte es würde sich etwas ändern, der irrte sich gewaltig. Nur die Kleidung wurde immer weniger. Beide besuchten ja nun die gleiche Klasse. Miniröcke, die mehr Gürteln glichen  ohne Slip darunter.. vor allem wenn es sich um männliche Lehrer handelte. Grade wenn es um mündliche Befragungen ging setzten die Beiden ihre Reitze ein, sie versuchten es zumindest. Zwar waren sie bei den Schülern sehr begehrt, ließen sie doch den ein oder anderen mal zu sich ins Bett..bei den Schülerinnen jedoch waren sie zutieft verhasst.  Der Vater hatte für die Beiden auch einen Nachhilfelehrer, einen 23 Jährigen Referendar, eingestellt. Doch Daggi und Biggi präsentierten sich schon am ersten Tag splitternackt am Pool, so das die Nachhilfe oft in einem flotten Dreier endete  Als die Zeugnisse nahten suchten Daggi und Biggi ihre Lehrer sogar zu Hause auf. Nur mit einem Mantel bekleidet, klingelten sie an der Tür, Meist wurden sie herein gebeten. Als sie aber ihre Mäntel ablegten und nackt vor den Lehrern standen wurden sie oft der Tür verwiesen. Der ein oder andere konnte dem Angebot nicht widerstehen, so das sie für Sex mit den Schülerinnen  doch eine 4 gaben. Trotzdem wimmelte das Zeugnis von 4ern und 5ern. Versetzung höchst gefährdet. So kam der Vater eines Tages mal früh nach Hause um seine Töchter zur Rede zu stellen.Was er sah verschlug ihm die Sprache. Daggi hatte eine Flasche Wein in der Hand und war pudelnackt. Unbemerkt verfolgte er sie. Dann sah er Biggi. Auch sie trug keinen Faden am Leib und vergnügte sich mit ihrem Nachhilfelehrer.  

Da platzte dem Vater der Kragen. Er warf den Nachhilfelehrer nackt wie er war aus dem Haus und schmiss seine Kleidung hinterher.   Die beiden nackten Töchter verfrachtet er in sein Auto und nahm noch einige Papiere und die letzten Zeugnisse an sich und führ los. Völlig verdattert wagten die Beiden ein zuwenden, sie seien doch nackt. Mir egal.. jetzt werden andere Saiten aufgezogen. Nun wurde es den beiden aber richtig mulmig. Was hatte ihr Vater vor ?? hatten sie den Bogen zu weit überspannt ??? War das Partyleben nun vorbei ???  

Nach 2 Stunden fahrt hielt der Wagen an einem burgähnlichen Gebäude. Düstere Mauern und höhe Zinnen starrten die nackten Mädels an.. Was sollte das ?? wo waren sie hier ??? Was hatte ihr Vater vor ?? Aussteigen !!!  Und es war kalt... Nackt und  barfuß mussten Daggi und Biggi den weg zum Gebäude gehen. sie versuchten ihre Blößen mit den Händen zu bedecken. Außerdem froren sie jämmerlich. Wo waren sie hier ???

Vor einem Büro, das eher wie eine Folterkammer aussah sollten die Nackedeis sich setzen. Der Vater ging herein und traf eine alte Schulfreundin. Sie war Rektorin dieser Privatschule für Mädchen. Nach kurzer Besprechung und Übergabe eines doch recht dicken Schecks wurden die nackten Mädchen hereingebeten. Von deren  Selbstbewusstsein  war nicht mehr viel übrig.  Mit den Händen vor Brust und Scham standen die Beiden da. Hübsch sind sie ja, bemerkte die Rektorin. Dann begann sie mit ihrer Vorstellung. Die Nackten würden ab sofort in ihrem reinen Mädcheninternat zur Schule gehen. Es hab auch nur weibliche Lehrkräfte. Alle würden Schuluniformen tragen. Alle.. nein nicht alle. Daggi und Biggi würden so lange nackt bleiben bis sie das Abitur geschafft haben.  Ach ja... keine Partys. keine Disco... Sollten sie die Versetzung in die 11te Klasse deutlich schaffen würde ihr Vater sie für die Sommerferien zu einem Urlaub in die Südsee abholen. Wenn nicht bleiben sie über die Ferien hier und erhalten eine intensive Nachhilfe. Der Vater war schon wieder verschwunden und nackt und auf sich allein gestellt blieben die beiden zurück. 

Wenn ihr wissen wollt, wie es weiter geht ... 

 


Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, musst du dich einloggen.

LUwe schrieb am 17.11.2022 um 06:56 Uhr

Da bin ich gespannt was du hier rausholen kannst :-)

architekt55 schrieb am 18.11.2022 um 09:31 Uhr

Dann Los, das möchten wir gerne wissen!!!

HotTruckDriver schrieb am 18.11.2022 um 18:37 Uhr

Bitte Fortsetzung bin echt gespannt wie es weiter geht