Meine Wochenenden mit Theo

von Miezi84
Bewertung: 4.14 von 14 Stimmen.
Zur Kategorie: CMNF

Zuerst: Geschichten sind eigentlich nicht so mein Ding und ich bin da nicht gut drin. Aber ich schreibe mal auf, was mir da mal so mit eine Ex-Dom widerfahren ist:

Ich war damals noch sehr jung (Mitte 20), Single und konnte meine Neigungen ausleben. Durch mein Umfeld kam ich früh mit D/S in Berührung. Ich war sehr neugierig auf Sex und mochte es damals schon sehr ... ausgefallen, traute mich aber nicht die Dinge einafch so auszuleben, wie ich es heute täte. Daher genoß ich es, die Verantwortung abzugeben. Ich hatte schon sehr früh - aufgrund von Erfahrungen - einen Faible für die unterwürfige, devote Seite.
Mein damaliger Dom war um Einiges älter als ich und wir hatten einen 24/2,5 Deal an 2 Wochenenden im Monat. Von Freitag bis Sonntagabend übergab ich mich in seine Hände - total.
Sein Name war Theo aber für mich war er ausschliesslich "Mein Herr".

Er hatte mich dazu erzogen, wenig oder gar nicht bekleidet morgens immer ein kleines Frühstückchen zu machen und danach empfing ich mein Frühstück direkt von ihm ;-) Mehr gab es für mich erstmal nicht.
Samstags ging er dann oft aus dem Haus - einkaufen oder was erledigen.
Weil er aber wusste, dass ich ein unanständiges Mädchen bin und er die Kontrolle über mich bewahren wollte, hat er es so eingerichtet, dass ich unter seiner Kontrolle stehe.
Ich hatte in seinem Haus ein eigenes Zimmer. Dort stand ein großes Bett, mit einem Metallgestell. Wenn er nicht zu Hause war, durfe ich nicht mit, sondern wurde in das Zimmer eingeschlossen. Mit Halsband und einer langen Leine an das Bettgestell befestigt. Ich konnte mich im Zimmer frei bewegen aber nicht hinaus.
Zu meiner Versorgung stand da immer eine Flasche Wasser, etwas Obst und ein Töpfchen, falls ich mal muss. Ich habe keinerlei Kleidung, aber es war dort sehr warm.
Zu meiner Unterhaltung hatte ich ein Notebook und Spielzeug, was er für richtig hielt. Es war so eingerichtet, dass ich nur Erotisches zur Verfügung  hatte.
Erotikfilme, Erotikwebseiten, - Geschichten, , -Bilder ... alles was er für geil, wichtig und richtig hielt und für mich ausgesucht hatte.

Dann noch konnte ich damit nur mit ihm kommunizieren. Er hatte Skype eingerichtet und er war der einzige Kontakt. Ich durfte nichts ändern - er hat das kontrolliert. Er könnte mich jederzeit anschreiben und hat erwartet, dass ich innerhalb von 30 Sekunden antworte. Sollte das mal nicht so sein, wurde ich später bestraft.
Eine Webcam war so eingerichtet, dass er mich jederzeit beobachten oder Anweisungen geben konnte.
 
Damit ich mich nicht langweilte, hatte ich ein paar kleinere Fitneßgeräte und er gab mir immer Aufgaben für die Zeit (20 Liegestütze oder auch spontan).
Ich musste Texte auswendig lernen, die ich abends zu seiner Unterhaltung vortragen musste, Fitneßübungen machen, er befahl mir zu schlafen oder eine Stellung zu üben, die er mit mir im Bett machen wollte ... das sind nur Beispiele.

Irgendwann war ich so weit konditioniert, dass er entschied und kontrollierte, was ich wann esse oder auf Toilette gehe.

Bevor er zurück kam, teilte er mir noch mit, was er gleich wünschte. Was es zu essen gab, ob ich was bestimmtes anziehen soll oder erstmal eine kleine Entspannung, Fuß-Massage, verwöhnen lassen oder nur seine Ruhe.

Wenn er zurück kam, dann liess Du mich erstmal raus. Da ich wusste, was ich zu tun hatte, setzte er sich bequem in seinen Sessel. Er hatte mir beigebracht, dass er zuerst immer erstmal ein Entspannungsgetränk haben wollte, was er in seinem Sessel in Ruhe zum runterfahren geniessen wollte. Ich brachte es ihm und wartete neben ihm (in einer gelehrten Haltung) darauf, dass er mich zu meinen Aufgaben entlässt. Wenn er aber keine Lust hatte, liess er mich einfach dort stehen oder knien und warten.
Auf sein Zeichen setzte ich seine Anordnungen um.
Manchmal hatte ich eine Glocke um den Hals oder 2 Glöckchen an meinen Brüsten, damit er immer hören konnte, wo ich gerade bin und ob ich mich bewege.
 
Fortsetzung folgt ... ?!

Bewerte mich ...

Zutritt nur über 18 Jahre
Das von Ihnen gewünschte Angebot ist nur für Personen abrufbar die bereits das 18te Lebensjahr vollendet haben.
Für die Prüfung ihrer Volljährigkeit benötigen wir aus diesem Grunde eine Alterskontrolle.