Sauna

von Liam90
Bewertung: 5 von 14 Stimmen.
Zur Kategorie: Exhibitionismus

Es ist schon eine Weile her, da war ich in einer Therme mit einer Saunalandschaft. Ich sitze gerade in einer Sauna und schau mich natürlich ein bisschen um. Dort sehe ich dann mir gegenüber ein recht hübsches Mädchen. Sie war ohne Begleitung da wie mir schien und ich musterte sie ein bisschen. Sie hatte echt nette runde und pralle Titten. Ihre Oberweite würde ich mal so auf B bis C schätzen. Ich schau also auf sie und saß selbst recht breitbeinig dran.

Ich bemerkte, wie auch sie zu mir herübersah und ihr Blick zwischen meinen Beinen verharrte. Als Mann kann man seinen Schwanz ja ein wenig steuern und so ließ ich ihn "wippen". Daraufhin schaut sie dann zu mir nach oben und sieht mir in die Augen. Sie merkte, dass auch ich sie beobachtet habe und wurde dann ganz rot. Ich fand das echt süß. Nachdem ich ihr zugrinste, ging ich dann raus und bemerkte, wie sie sich auch bewegte. Wie ich dann draußen war, kam sie zu mir und flüstert mir ins Ohr: „Ich bin feucht und das ist nicht vom schwitzen in der Sauna.“ Ich bin dann mit ihr ins Wasser gegangen wo sie gleich anfing sich an mich zu schmieden. Ihre Hand fand den Weg zu meinem Penis auch sehr schnell. Ich hab mich natürlich nicht lumpen lassen und habe auch ihre Intimzone abgetastet. Ihre glatt rasierte Muschi war herrlich warm und leicht schleimig – richtig geil. Wir sind dann zusammen in eine Grotte im Wasser geschwommen und haben geschaut ob uns jemand beobachtet. Zum Glück war es schon spät am Abend und es waren nicht mehr viele Leute da. In der Grotte ist sie dann mit dem Gesicht zu mir gekommen hat ihre Beine um meine Taille geschlungen. Außerdem hat sie sofort angefangen mit mir zu knutschen. Dabei hat sie sich leicht auf und ab bewegt und so immer wieder meinen harten Schwanz mit ihrer weichen Muschi berührt. Als das Küssen intensiver wurde habe ich sie dann von mir weggedrückt. Ihren Rücken zu meiner Seite, ihre Hände waren an den Felsen. Ihre Beine habe ich auseinander gedrückt, so dass sie breitbeinig vor mir stand. Alles war bereit und ich konnte meinen harten Schwanz schön in sie einführen. Ich konnte noch gar nicht loslegen, da hat sie schon begonnen ihr Becken gegen meins zu drücken. Wir sind also in der Grotte und sie macht so ein schönes Hohlkreutz, damit ich mit meinem Schwanz schön tief in sie rein komme. Ich merke wie sie langsam anfängt zu stöhnen und schau mich sicherheitshalber mal um. Die Luft war rein! Ich pack sie nun also an ihren Hüften und drück mein Becken immer fester gegen ihres und werde schneller. (Was unter Wasser nicht so leicht ist!) Ich fass ihr auch an ihren knackigen Arsch und drück ihre geilen Titten. Scheinbar merkte sie, dass ich kurz vor dem kommen war, denn sie hauchte nur ein kurzes: „Lass deinen Schwanz ja drin!“ Ich folgte ihrer Anweisung und spritzte alles schön in ihre Möse. Als mein ganzes Sperma in ihr drin war drehte sie sich wieder zu mir um. Sie gab mir einen langen leidenschaftlichen Kuss und schwamm ohne ein weiteres Wort davon. Ich dachte mir ich hätte es vollkommen vermiest. (Auch wenn es für mich geil war!) Sie ging jedoch nur kurz auf die Toilette und kam dann unerwartet wieder auf mich zu. Überrascht deutete sie mit ihrem Zeigefinger kurz an, dass ich aus dem Wasser raus sollte. Als ich neben ihr stand nahm sie mich bei der Hand und wir gingen zur entferntesten Sauna. Da es ja sehr spät war, waren nur zwei ältere Herrschaften in der Sauna. Scheinbar hatte die sexy Unbekannt etwas vor. Denn keine zwei Minuten als wir in der Sauna drin waren hat sie begonnen mich leidenschaftlich zu küssen. Was den älteren Herrschaften sichtlich nicht gefallen hat. ^^ Diese gingen nämlich gleich heraus. Wir waren also wieder ungestört. Es folgte ein kurzer Griff von ihr an meine Eier und meinen Schwanz. Schon stand er wieder wie eine eins. Sie küsste meinen Hals, meine Brust, meinen Bauch und war schließlich unten angelangt. Brrr! Sie nahm meinen Schwanz in den Mund und nuckelte nur kurz daran. Er wurde sehr schnell sehr hart. Dann stand sie auf, drehte sich wiederum mit ihrem Rücken zu mir. Sie nahm mit ihrer Hand ihre beiden Pobacken und zog diese auseinander. Die kurze Info: „Ich habe Lust, komm schon!“ hat mir sehr getaugt und vollkommen ausgereicht. Ich steh also mit meinem Ständer auf und mach nur meine Hand kurz feucht. Wie ich sie feucht machte?! Ich führte sie einfach kurz in ihre total nasse Muschi ein. Die war so nass, dass es schon leicht an ihrem Bein herablief. Mit der feuchten Hand ging ich dann an ihr Hinterstübchen. Das mach ich kurz bereit und dehnte es, bevor ich meinen harten Knuppel einführte. Ganz langsam und gefühlvoll. Oh was für ein geiles Gefühl das war. Brrrrzzzz! Sie war schön eng, wie es sein sollte, und ihr taugte es wohl auch sehr denn sie japste laut auf: „Ooahhhh!“ Wie im Wasser schon hat sie gleich begonnen ihr Becken rhythmisch zu bewegen. Sie wollte mich offensichtlich wirklich richtig intensiv spüren. Sie ging mit ihrem Oberkörper weiter nach unten, so hatte ich viel Spielraum um tief ein zu dringen. Ich packte sie diesmal richtig hart und begann gleich richtig kräftig sie in ihrem Arsch zu bumsen. Dieses rein und raus und raus und rein und dieses warme Feeling in dem engen Loch hat mich jedenfalls total spitz gemacht. Sie aber auch!!  Ihre Nippel waren richtig hart, sie hatte zwar kleine süße runde Nippel, aber die waren hart wie Stein. Wie sie so breitbeinig vor mir stand und ich in sie einlochte wie ein geiler Hengst bemerkte ich etwas an meinen Zehen. Sie war so erregt, dass aus ihrer Muschi echt schön viel Muschisaft auslief. Langsam ran es an ihren Beinen nach unten und dort sammelte es sich. Sie ließ immer mehr Seufzer von sich und zitterte merklich mehr. Ich konnte diesmal natürlich deutlich länger, da ich schon eine Ladung abgeschossen hatte. Sie wollte es immer härter und immer tiefer, denn sie beugte sich immer weiter nach unten. Als sie fast durchgehend mit jedem Stoß von mir zuckte, bewegte sie sich dann von mir weg. Sie wollte mein Schwanz aus ihrem Arsch heraus haben. Sie kam zu mir, drückte mich auf den Boden. Sie setzte sich mit ihrer total nassen Muschi in mein Gesicht. Ich hab nur meine Zunge leicht rausgestreckt und sie fuhr hin und her bis sie dann total zuckend auf mir zusammenbrach. In diesem Moment squirtete ziemlich massiv ab und mir alles in mein Gesicht. Sie war das erste und einzige Mädel, dass ich live abspritzen sah.  Es war meeeeega geil, absoluter Wahnsinn. Sie zuckte noch so weiter und ich dachte mir nur: „Ach komm, den Rest von meinem Sperma bekommt die Liebe auch noch ab.“ Wie sie so erschöpft vor mir auf dem Boden lag, kniete ich mich also zu ihr hin. Ich nahm meinen wirklich abartig erigierten Schwanz in die Hand. Ich rubbelte bist er schon feuerrot glühte und spritzte ihr mitten ins Gesicht. Bis auf den letzten Samen hat sie am Ende noch alles fein säuberlich abgeleckt.

Bewerte mich ...

Zutritt nur über 18 Jahre
Das von Ihnen gewünschte Angebot ist nur für Personen abrufbar die bereits das 18te Lebensjahr vollendet haben.
Für die Prüfung ihrer Volljährigkeit benötigen wir aus diesem Grunde eine Alterskontrolle.