Zwillinge (2)

von Mizuki
Bewertung: 7.81 von 102 Stimmen.
Zur Kategorie: Schamsituationen

… na super, das ist nun die richtige Iris….und ich lieg hier Nackt im Bett mit ihrer Schwester.

Wird mir wohl auch nichts helfen, wenn ich davon anfange, dass ich es gar nicht wusste das es Zwillinge sind.

Davon hatte mir meine Iris bisher auch nie etwas erzählt. Was sollte ich jetzt machen? Habe gerade das schönste erlebt was einem Mann widerfahren kann und liege hier vor einem Debakel….

 Okay, dachte ich mir, mal sehen wie sich die Situation entwickelt.

 Was ist denn hier los, sagte Iris. Komischer weise sah sie dabei gar nicht so grimmig aus, wie ich es erwartet hätte.

 Anni…, sagte Iris fragend….was ist hier los? Irgendwie beachtete Iris mich zuerst nicht und schaute nur ihre Schwester Anni an.

 Anni stand nackt wie sie war auf und ging zu Iris rüber. Was für ein Anblick…dieser feste kleine Po wackelte kaum bei Ihren Schritten und aus dieser Perspektive konnte ich ihre Blut benetzte Spalte sehen.

 Es war super, sagte Anni…ich hab mich endlich getraut den ersten Schritt zu machen und bin jetzt eine richtige Frau. Es war einfach wunderbar, fügte sie noch hinzu….

Tim hat gar nicht gemerkt das ich es bin und nicht Du, Iris sagte nichts und lauschte gespannt.

 Ich lag immer noch regungslos und mit einem leichten Ständer, der nach oben stand auf dem Bett. Iris schaute erst zu mir und dann wieder zu Anni.

Und…? Wie habt ihr es gemacht??? Iris schaute Anni fragend an…

 Hä? …dachte ich, was´n jetzt los, kein Gemecker, kein Geschrei? Obwohl ich mit ihrer Schwester gerade eine super Entjungferung hatte? Okay dachte ich mir, mal sehen wie das hier weiter geht…

Tim stand unten vor der Tür, Du warst nicht in Sichtweite und mich hat einfach die Lust überkommen endlich keine Jungfrau mehr zu sein….wir sind zusammen hochgegangen und ich hab einfach angefangen, sagte Anni.

Er war ganz zärtlich und hat mich es so machen lassen, wie ich es richtig fand.

Na toll sagte Iris, ich bin die ältere von uns Beiden und du bist zuerst entjungfert…hats denn weh getan, fragte Iris.

Nur einen kurzen Augenblick, aber das konnte ich selber steuern…

 Ich lag immer noch da und lauschte dem Gerspräch.

 Na komm, zieh dich aus, sagte Anni zu Iris, jetzt bist du drann…ich? Jetzt?

Tim…? Ja? Kannst Du noch mal…..ups dachte ich, wie geil ist dass denn?

Bist Du denn gar nicht sauer, fragte ich Iris. Nö….ist doch meine Zwillingsschwester, seit wir klein sind haben wir uns schon alles geteilt. Wir haben uns immer versprochen, das wir der Anderen nie etwas neiden werden….sagte Iris.

 

Okay, jetzt war ich völlig platt….wie gut sollte dieser Tag denn noch werden?

 

Iris zog sich wirklich aus…da standen sie nun beide völlig nackt und absolut bezaubernd vor mir. Sie sahen wirklich gleich aus, hätten jetzt beide die Plätze getauscht…ich hätte nicht sagen können welche von beiden welche ist.

 

Anni fragte Iris wie sie es sich den vorgestellt hätte?

Naja, sagte sie, nicht ganz so spontan, aber das du dabei bist, find ich gar nicht mal so schlecht….wie hast du es denn gemacht?

 

Ich hab mich auf Tim draufgelegt und mir seinen Entjungferer selber reingeschoben. Vorher haben wir viel geschmust und er hat an meinen Nippeln gesaugt. Davon bin ich schon so scharf geworden, das meine Muschi mächtig feucht war. Der Rest war eigentlich ganz einfach. Bis auf den Punkt wo mein Jungfernhäutchen im Weg war….

 

….und was hast da gemacht….?

 

Habe versucht mich zu entspannen und die Angst davor nicht zuzulassen. Angst hatte ich eigentlich gar nicht, aber ich wusste ja nicht genau wie sehr es weh tun würde…

 

Naja, sagte Iris, Angst hab ich nicht, aber hat´s denn wehgetan….?

 

Eigentlich bin ich gar nicht dazu gekommen mir darüber Gedanken zu machen. Tim und ich haben so heftig geschmust und er hat meine Brüste bearbeitet, das ich den Gedanken daran verloren hatte. Ich hab dann nur ein kurzen Stechen oder Ziepen gemerkt….dann merkte ich nur noch wie etwas mich anfing auszufüllen. Das Gefühl war so stark, das ich immer mehr wollte und immer heftiger auf und ab gestiegen bin.

Wie..? das war gleich gut….Du hast es genossen…fragte Iris nun sichtlich erstaunt?

Ja, bis auf das Ziepen war es halb so wild. Erst jetzt wurde mir klar, was wir bisher versäumt haben….

 

Und…Anni guckte Iris forschend an…wie willst du es nun machen?

Ich weiß nicht so recht…selber…? Nee, das trau ich mich nicht….

 

Wie denn dann?

 

Mir schwebte immer vor es wie die Hunde zu machen….!

Waaas? Annis Augen waren weit offen….echt im Doggystyle….?

Ja, ich glaub das wollte ich schon immer so…

Okay, Tim was meinst Du?

 

Na super, was soll ich jetzt dazu sagen…dachte ich so bei mir….

Wie immer Iris möchte…stammelte ich. Iris lächelte und stellte sich im Doggystyle aufs Bett.

 

Nee,….nich so schnell, sagte Anni…ertsmal ein bisschen Vorspiel, Du sollst ja uch was von haben….

 

Puh…was´n Wahnsinn, zwei nackte süße Mäuse, die ich hier heute genießen darf…wie gut bitte ist das denn?

 

Anni fing an die Nippel von Iris zu bearbeiten…während ich mich traute ihren Po zu streicheln. Ganz vorsichtig massierte ich die Popacken und näherte mich fast unmerklich ihren Schamlippen.

Vielleicht lag es an der Situation, oder daran das Anni an ihren Nippeln ganze Arbeit leistete, aber Iris war schon richtig schön feucht und ihre Schamlippen glänzten.

 

Für mich fing das alles an wie in einem Rausch abzulaufen. Gerade noch hab ich in Anni gesteckt und mit Ihr zusammen die ersten Schritte der körperlichen Liebe erlebt. Da ist diese süße Maus dabei Ihrer Schwester die Nippel zu liebkosen und ich den Po und die Lustspalte zu streicheln.

 

Bei mir regte sich wieder alles. Die Lebensgeister waren in meinen Schoss zurückgekehrt, wie hätte es bei dieser Aktion auch anders sein können? Vorsichtig öffnete ich die Schamlippen von Iris und strich miit meinem Finger nun an ihren kleinen Schamlippen entlang. Wie heiß und wie feucht sie schon ist, das ist mit dem Finger ja schon kaum auszuhalten, dachte ich so bei mir…

Iris fing an mit ihrem Po zu kreisen…unmerklich rutschte mein Finger immer tiefer in dieses heiße feuchte Loch.

Nun konnte ich nicht mehr an mich halten….vorsichtig dirigierte ich meinen Entjungferer an ihr kleines, zartrosanes Loch. Es kam mir fast schon so vor, als wenn Sie sich mir entgegen streckte.

Ich spüre ihn, sagte Iris zur Anni….keine Angst, es ziept wirklich nur kurz.

 

Genau wie bei Anni, schob ich ihn erstmal nur vorsichtig zwischen die kleinen Schamlippen. Sofort merkte ich diese Hitze…eng umschlossen ihre Schamlippen mein Glied. Da merkte ich auch schon das Hindernis. Iris zuckte zusammen, als sie merkte das es nun kurz bevorsteht.

 

NEIN…

 

Erschrocken zog ich mich zurück….was nein fragte ich Iris.

Ich möchte es doch nicht so….lieber auf dem Rücken liegen. Ich bin doch kein Pferd oder so….ich möchte Dich dabei ansehen, wenn Du mich zur Frau machst.

Auch Anni blickte etwas verwirrt, aber okay, wenn sie das möchte, kein Problem.

 

Schwups, da hatte sie sich auch schon auf den Rücken gelegt und spreizte genau vor meinen Augen ihre Beine auf. Ihr Rücken war auch wirklich bezaubernd, aber die Frontansicht doch noch um einiges besser.

Ihre kleinen aber sehr festen Brüte standen wie eine 1. Ihre Brustwarzenhöfe und Nippel sahen aus wie die Sahnehaube mit Kirsche von einer Schwarzwälderkirschtorte, nur halt in zarten rosa. Auf ihrem Bauch zeichneten sich die Bauchmuskeln ab und Ihre Venushügel war kurz rasiert. Ein Anblick für Götter.

 

Anni nahm meinen Schwanz in die Hand und rieb sachte dran. Ich hatte die Finger wieder an ihrer jungfräulichen Muschi, während dessen Iris ihre Brüste streichelte.

Ich konnte es kaum noch aushalten. Am liebsten hätte ich einfach zugestoßen und mein Glück und Spaß in Iris gefunden.

 

Natürlich hab ich mich noch zurückgehalten, ging ja auch nicht anders, da Anni ja meinen Schwanz in der hand hatte.

Bist du soweit, fragte Anni ihre Schwester…..Iris nickte. Mit einen geschickten Griff schob Anni mich in die richtige Position. Wieder war ich zwischen den kleinen Schamlippen, wieder spürte ich diese unglaubliche Hitze…und wieder wollte ich zustoßen.

 

Anni war nun hinter mir, ich steckte an der richtigen Stelle und Iris bewegte sich wieder kreisförmig.

Auf einmal und ohne das ich damit gerechnet hätte, gab Anni mir einen kräftigen Schupser. Iris verzog kurz Ihr Gesicht und ich rutschte bis ganz in sie hinein. Ich steckte drinn, ganz tief, fast tiefer als bei Anni. Zwar war ich etwas erschrocken, aber ich fing sofort damit an, meine Iris richtig zunehmen. Sie stöhnte und wand sich unter mir. Ihr heißer Saft lief an ihrem Po herunter. Anni rutsche auf dem Bett um uns rum und saugte an  Iris Brustwarzen. Anni an der Linken ich an der Rechten.

 

Ich konnte nun nicht mehr anderes und musste dieses liebliche Geschöpf richtig durchvögeln. Nach einiger Zeit, es war wirklich eng in ihr, kam ich so gewaltig wie nie zuvor. War auch kein Wunder, denn bei Anni konnte ich ja schon nicht fertig machen, da meine iris uns unterbrochen hatte.

 

Gerade als ich fertig war, schloß wieder jemand die Tür auf….

 

Nee..oder…ihr seid jetzt nicht auch noch Drillinge, oder?

 

Anni und Iris kicherten…nee…das wird unsere Mutter sein.

Na super, ich war nicht gerade begeistert. Was würde denn jetzt noch kommen?

 

(auf Wunsch folgt die Fortsetzung)

Bewerte mich ...

Zutritt nur über 18 Jahre
Das von Ihnen gewünschte Angebot ist nur für Personen abrufbar die bereits das 18te Lebensjahr vollendet haben.
Für die Prüfung ihrer Volljährigkeit benötigen wir aus diesem Grunde eine Alterskontrolle.
Bitte wählen Sie ein System aus: