Zweite Meinung im Swingerclub..

von Schambereich
Bewertung: 6.51 von 65 Stimmen.
Zur Kategorie: Voyeurismus

Jenny und ich waren schon gut 2 Jahre zusammen als uns der Esprit in unserem Sexleben zwar nicht gänzlich verloren ging, es wurde aber irgendwie Zeit für etwas neues. Zumal Jenny noch keinen Schwanz außer dem meinigen gespürt hatte. Ich, der 1 Jahr älter als sie bin, hat ihr im zarten Alter von 16 Jahren die Unschuld genommen. Selbstverständlich war und ist Jenny sexuell und menschlich ein absoluter Hähepunkt. Lange Braune Haare und Augen, schlanke Figur mit großen festen Brüsten. Am liebsten trägt sie die Haare unten rum kurz. Und zwar komplett blank. Das findet sie erotisch und hygienisch zugleich. Aufgrund ihres Alters von nun fast 19 Jahren war und ist es stets ein hochgefühl mit dem Schwanz in ihre Enge Teeniemuschi einzudringen. Die Schamlippen drücken sich leicht auseinander und innen ist es nur eines: Heiss! Wenn man ihn wieder herauszieht hört man nur ein leises Plopp und ihr leises Stöhnen.

Mir entging natürlich nicht dass sie auf andere Männer eine sehr eindeutige Wirkung hatte. Zuerst hat mich das sehr geärgert, aber da ich wusste dass sie treu ist machte ich mir keine Gedanken. Je mehr ich aber darüber nachdachte fiel mir auf, dass ich es war der schon Sex mit mehreren Frauen hatte - sie hingegen außer mir keine Erfahrung besass. Mir fiel es nicht immer leicht sie zu befriedigen, obwohl mein Penis ziemlich guter Durchschnitt ist. Einmal probierten wir einen eigentlich viel zu großen Dildo aus. Zuerst zögerlich, dann immer mehr fordernd zwang sie mich schließlich ihn ihr ganz reinzutreiben. Das machte sie unheimlich geil. Und da wuchs in mir der Gedanke meine Eifersucht in der Hintgergrund zu stellen und ihr einen richtig prächtigen, gepflegten Schwanz zu gönnen..

Als ich das Thema ansprach war sie natürlich zunächst peinlich berührt und skeptisch ob ich es ernst meinte. Doch das tat ich und das wurde ihr schnell bewusst..er dauerte nur ein paar Tage bis ich merkte dass irgend etwas im Busch war. Schließlich kam sie damit raus: Wenn es dir nichts ausmacht, Schatz, also wenn es dir wirklich nichts ausmacht .. was neues zu probieren wäre schon toll.
Das war Ruf nach dem Megaschwanz!

Wir erkundigten uns im Internet über verschiedene Swingerclubs in unserer Nähe und fanden schließlich einen recht niveauvollen.

Total nervös fuhren wir dort hin, wollten schon fast wieder umkehren aber ich wollte es durchziehen. Dort angekommen und reingegangen war es schon viel entspannter. Ein paar Pärchen und viele Solomänner lehnten an der Bar. Jenny hatte nur ihr Höschen und ein TOP aus Satin an. Ich eine Boxer und ein Tshirt. Sofort vielen natürlich alle Blicke auf uns: Ein so junges Pärchen hier bei uns? Nicht das es dort nur alte Säcke gegeben hätte, aber wir waren eindeutig die jüngsten. Nachdem wir uns ein klein wenig Mut angetrunken hatten, vor allem Jenny, machten wir uns erstmal auf die Spielwiese in ein dunkleres Eck wo wir uns befingerten und knutschten..das wurde auch mit regem Interesse verfolgt. Immer mehr Männer setzten sich schließlich neben uns und onanierten..es war gleichzeitig ein komisches aber vor allem auch ein geiles Gefühl. Schließlich zog ich ihr ihr TOP aus unter dem man schon deutlich die steifen Nippel sehen konnte. Ein Raunen ging durch die Männerrunde. Ich gab Jenny noch einen Kuss und sagte ihr dann: jetzt gehts los! Wenn du etwas nicht willst sag es mir und wir hauen sofort ab. Aber sie war durch Alkohol und Auf- und Erregung schon fast in einer Art Trance.

Ich legte mich auf den Rücken: Jenny: Setz dich über mich. Sie tat wie gesagt, die Männer hatte sie hinter ihrem Rücken. Und da tat ich der gierenden Menge den Gefallen auf den sie die ganze Zeit schon gewartet hatten: Jenny ließ sich nach vorne zu mir fallen und streckte ihren knackigen PO nach hinten. Langsam zog ich ihren lila Slip herunter. Stück für Stück. Aus der Perspektive der Männer muss es herrlich ausgesehen haben. Erst sah man ihr Poloch, und schließlich die zwei wohlgeformten Lippen, ähnlich einem schönen saftigen Pfirsich. Ich schob meinen Mittelfinger langsam in ihre Muschi sodass sich die Lippen spreizten. Mein Finger glänzte im roten Licht als ich ihn ein Stück hinauszog und wieder hinein drückte.
Das ging dan so eine ganze Weile bis Jenny es einfach nicht mehr aushielt, mir die Shorts runterriss und begann mich wie irrsinnig zu reiten. Immer wieder tauchte mein steifes Rohr in das enge heisse Loch. Einige Männer hinter uns kamen bereits aber ich wollte noch nicht..es war an der Zeit.

Ich sah mich schon während des Vorspiels und dem kleinen Fick im Saal um. Ein Mann fiel mir besonders auf, er hatte eine kräftige Statur, war groß und hatte ein Monsterding.

Ich stand auf: Also, wir sind hier weil wir einen großen Schwanz suchen. Und damit meinen wir groß! Der Mann kuckte auf. Zeigt doch mal alle eure Schwänze!
Plötzlich kam mir die Idee: Jenny soll aussuchen! alle Männer präsentierten ihre Lanzen, und es war keine Überraschung. Sie sah den größten an, den Mann den ich vorher beschrieb und sagte: Vielleicht probieren wirs mit dem mal?
Der Mann, bestimmt 30 oder 40 konnte sein Glück kaum fassen. Durfte er, wirklich er, dieses 18 jährige heisse enge Girl besteigen?
Er kam zu uns herüber und ich gab ihm die Hand: Es gibt zwei Bedingungen: 1) Natürlich nur mit Kondom und 2)Sei sanft, hör auf wenn du ihr weh tust!

Er zog sich schnell einen Gummi über seinen Riemen und hörte gar nicht so recht hin was ich sagte..

Jenny lag also auf dem Rücken mit gespreizten Beinen auf dem Boden. Er kniete sich zu ihr runter, sie kuckte rauf zu mir, ich nickte.
Erst begann er, und das fand ich gar nicht toll, an ihrer Muschi rumzufingern..hatte dieser alte Dreckskerl doch wirklich seine Griffel in meiner Freundin! Ich war schon kurz davor das ganze abzublasen, aber ich besann mich.
Schließlich setzte er sein Ding an ihre heisse Pussy. Langsam und behutsam glitt der große, der mindestens 21cm maß, in sie hinein, und zwar ganz bis zum Anschlag. Jenny zuckte kurz zusammen und krallte sich an den Boden. Vorsichtig, vorsichtig!, bettelte sie..
Sein Penis wurde ganz von ihren Lippen umfast und ihre Pussy wirklich weit aufgedehnt. Langsam, und dann immer zügiger stieß er in sie hinein.

Für mich war es ein komisches Bild. Vor allem das Jenny immer lauter anfing zu stöhnen, richtig in Fahrt kam. Er nahm sie so richtig durch und sie quittierte es mit lautem Stöhnen. Sie war völlig ausser sich.
Sie schwitzte schon am ganzen Körper als ihr Stöhnen in einem SCHREI mündete..auch er brummte und stöhnte und erst zuckte sie und schließlich er. Gut dass er einen Gummi trug, sonst wäre die ganze Ladung in ihrer gelandet, was in Zeiten von AIDS nicht komisch ist!

Schließlich war es fertig. Jenny hatte ihren Fick und ich tat etwas, für mich sehr nobeles. Ich beließ es dabei, befriedigte mich nicht. Schließlich war sie bei unserem Sex häufiger nicht gekommen als ich.. ich nahm sie an der Hand und sie fiel mir in die Arme und murmelte was von Danke.. und so gut, Danke Schatz! Riesen Erlebnis..usw

Ich zog sie in die Dusche, wir zogen und an und machten uns aus dem Staub..für sie war es sicherlich einnotwendiges Erlebnis, einfach mal eine \"zweite Meinung\" einzuholen. Und ich fand es auch sehr erotisch. Wir haben es aber bisher nicht mehr wiederholt, da sowas auf Dauer eine Beziehung wohl eher doch kaputt macht. Aber vielleicht finden wir ja eines Tages wieder einen richtigen Bullen..

Lino und Jenny

Bewerte mich ...

Zutritt nur über 18 Jahre
Das von Ihnen gewünschte Angebot ist nur für Personen abrufbar die bereits das 18te Lebensjahr vollendet haben.
Für die Prüfung ihrer Volljährigkeit benötigen wir aus diesem Grunde eine Alterskontrolle.