Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 7. Juli 2013, 07:19

…, Wunsch ist Wunsch… von Peter_Carsten

[URL=http://schambereich.net/contest_geschichte-text-3806-%E2%80%A6,%20Wunsch%20ist%20Wunsch%E2%80%A6.php]Link zur Geschichte[/URL]

Diese Story ist für mich eine der besseren des Wettbewerbs.

Lebhaft beschrieben und orthographisch einwandfrei, wie man es von Peter kennt. Anfangs ist die Geschichte etwas klischeehaft.

Zauberpflanzen die zu Brücken in die Wolken werden. Verfluchte Fabelwesen, die sich in wunderschönen Frauen verwandeln. Dinge, die nur jemand sehen kann, der ein reines Herz hat.

Das sind halt alles Sachen, die man bereits in zig Märchen gelesen hat. Was danach kommt, ist aber absolut vom feinsten. Abwechslungsreiche Situationen und unvorhersehbare Wendungen. Außerdem ein wirklich nettes Ende, mit dem ich so nicht gerechnet habe.

Besonders hat mir die Charakterisierung der Fee gefallen.

Alles im allem: Bravo. Ne Topstory
Irgendwann bin auch ich ein geiler alter Sack ohne jegliches Schamgefühl. Ein toller Gedanke.

2

Sonntag, 7. Juli 2013, 14:25

Es ist schwierig, die Geschichte zu bewerten. Einerseits greift sie das Theme sehr ungewöhnlich auf, was toll ist, andererseits geht es fast unter.

Die Idee des Märchens ist amüsant und der Stil wird auch durchgehalten. Klassische Elemente kommen vor.

Allerdings geht es aus meiner Sicht eher um Wünsche und wie man sie falsch-deuten kann; die Pointe wird klar, aber als die Fee nackt ist, passiert eig. nichts - es war für mich ein nettes Element, aber nicht zwingend notwendig.

Der Ausdruck war in Ordnung, durch Füllwörter, Wortwiederholungen und Tippfehler stellenweise sehr holprig.

Insgesamt hübsch zu lesen, einprägsam und einzigartig, aber mir fehlte die Ausarbeitung des Themas.
Kommentatorin aus Leidenschaft :-)

Frei nach Erich Kästner (Theorie) und Klaus Mann (Praxis):

Schreibe nur über Dinge, die du selbst erlebt hast. Aber pass auf, dass sich keiner wieder erkennt :P

3

Montag, 8. Juli 2013, 17:43

Das ich GenreGeschichten mag, die unser Thema ein bisschen außerhalb des Alltags platzieren, dürfte ja an meinem Beitrag klar geworden sein. Sehr nette Idee für eine Story.
Ich war nicht wirklich nackt. Ich hatte nur nichts an! (Josephine Baker)

4

Montag, 8. Juli 2013, 21:07

Bravo bravo bravo! Für mich ist das einer der Top-Favoriten! Die Geschichte ist dramaturgisch und stilistisch Spitze, und sie rückt das Thema weibliche Nacktheit auf äußerst intelligente Weise in einen ungewohnten und wirklich unterhaltsamen Rahmen. Zwar wird von anderen hier - zu Recht - angemerkt, dass diese Nacktheit wenig Anteil am Textumfang hat, doch dafür wirkt das Verbleibende umso intensiver, zumal die Schlusspointe der Entblößung der Fee eine zusätzliche Bedeutung gibt.

Sehr gut gelungen, Herr Kollege!

Nico S.
Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern.
Heinrich Heine

Alle meine Bücher: nur 1 Klick entfernt


baer66

Erleuchteter

Beiträge: 3 876

Wohnort: Wien

Beruf: Jurist

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Juli 2013, 20:50

Märchen

Ein nettes Märchen für Liebhaber.
Sorgfältig gearbeitet!

baer
Lector, intende,
laetaberis!
(Lieber Leser, paß auf, Du wirst Deinen Spaß haben! – Apuleus)

6

Samstag, 24. Mai 2014, 09:42

Wunsch ist Wunsch

Dein Link ist defekt, Figo.
Die begehrenswerteste aller Frauen ist die, mit der ich weinen kann.



Peter_Carsten

Peter Carsten

Beiträge: 737

Wohnort: Paderborn ________________________ Tief stapeln - hoch gewinnen (-: Gut ist, was gefällt. :-) Lass mich, ich kann das! ...Oh, kaputt...

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:40

Schön dass das Thema noch mal aufgekommen ist.


Ich hatte, 2 Tage vor Abgabefrist die Geschichte mit heißer Nadel gestrickt.
Daher auch einige Wortwiederholungen und ein nicht ausformulierter Satz.

Nun habe ich die Geschichte etwas überarbeitet und ich hoffe dabei alle groben Schnitzer entdeckt und beseitigt.
Zudem sind nun auch einige Zusammenhänge erklärt, die ich im Kopf- aber vergessen hatte nieder zu schreiben, zum Beispiel warum die böse Hexe trotz ausgerissenem gläsernen Baum noch so prima bösartig hexen kann.


Wie von vielen sicher bemerkt, die Idee zur Geschichte basiert auf dem anrüchigen Spruch: "Bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch" :love:
Die Formulierung ist primitiv, Verzeihung, hat aber den Nerv bei mir getroffen den ich mag: "Sie sträubt (schämt) sich, hat aber nunmal keine Wahl".


Vielleicht hat die/der eine oder andere ja Lust die überarbeitete Fassung zu lesen,

ich freue mich immer über Interesse und möchte mich nochmals ganz herzlich für die positiven Kommentare und damals beim Geschichtenwettbewerb auch für die guten Benotungen bedanken.


Dankeschön!

Peter



-
Ich hasse Leute die mitten im Satz

8

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:55

Die überarbeitete Version "0002" bekommt man mit meinem Link, die Bewertungen etc. sind geblieben - oder?
Die begehrenswerteste aller Frauen ist die, mit der ich weinen kann.



Peter_Carsten

Peter Carsten

Beiträge: 737

Wohnort: Paderborn ________________________ Tief stapeln - hoch gewinnen (-: Gut ist, was gefällt. :-) Lass mich, ich kann das! ...Oh, kaputt...

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Mai 2014, 17:26

Ja genau, ich habs "nur" editiert :-)

Hatte damit auch bewusst lange (irgendwann dann zu lange) gewartet um nicht zu beschönigen mit welcher Version ich den zweiten Platz erreicht habe.



-
Ich hasse Leute die mitten im Satz

10

Sonntag, 1. Juni 2014, 08:48

Die Art wie Du schreibst gefällt mir ja immer.
Auch das, was Du beschreiben willst ist genau meins.

Das Märchen hier ist mir ein wenig zu märchenhaft. Der Vorlauf, bis es dann doch nicht wirklich zur Sache geht :rolleyes: , ist mir zu lang.
Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Achtung, Weisheit: Beim Nachsatz bedient sich der Autor eines klassischen Elements.
Wer sich da nicht wieder jung fühlt...

Alles in allem sehr gut.
Besonders das Ende. Überraschend und gelungen.


Version 0002... ?( bedeutet hoffentlich nicht, dass Du geplant hast mehrfach zu editieren... :D

Peter_Carsten

Peter Carsten

Beiträge: 737

Wohnort: Paderborn ________________________ Tief stapeln - hoch gewinnen (-: Gut ist, was gefällt. :-) Lass mich, ich kann das! ...Oh, kaputt...

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 14. Juni 2014, 03:01

Huhu Beware,

danke für deine Einschätzung und natürlich für das Lob.

0002 - Meine Freundin hat die Geschichte noch nicht lektoriert,
falls das mal passiert wirds garantiert noch 000? geben,
aber dann handelt es sich nur um "Feinschliff".


LG, Peter



-
Ich hasse Leute die mitten im Satz

Peter_Carsten

Peter Carsten

Beiträge: 737

Wohnort: Paderborn ________________________ Tief stapeln - hoch gewinnen (-: Gut ist, was gefällt. :-) Lass mich, ich kann das! ...Oh, kaputt...

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. Oktober 2017, 00:54

Hallo,

wie versprochen ist nach über drei Jahren die lektorierte Fassung online: Wunsch ist Wunsch (oder: Ein Märchen für Erwachsene)

*räusper*

Wie dem auch sei, für mich wars ein Stück weit Nostalgie, gepaart mit Entsetzen, wie desolat der Zustand der Geschichte war, als ich sie eingereicht habe.

LG, Peter



-
Ich hasse Leute die mitten im Satz

13

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:11

Schöne Geschichte, der Anfang zieht sich etwas, zumindest habe ich es so empfunden, aber vielleicht bin ich ja auch zu ungeduldig. Das Ende ist überraschend und nett. Für ein Erwachsenenmärchen bist du mir zu brav geblieben.

Peter_Carsten

Peter Carsten

Beiträge: 737

Wohnort: Paderborn ________________________ Tief stapeln - hoch gewinnen (-: Gut ist, was gefällt. :-) Lass mich, ich kann das! ...Oh, kaputt...

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 24. Oktober 2017, 14:04

Hallo Verena,

dankeschön für dein Feedback, ich kann deine Kritik absolut nachvollziehen. :)

LG, Peter



-
Ich hasse Leute die mitten im Satz

anni89

kleine Exhibitionistin

Beiträge: 50

Wohnort: bei Stuttgart

Beruf: Verkäuferin im Einzelhandel

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 12. November 2017, 10:38

Ich kann mich Verena da nur anschliessen. Irgendwie total süße geschichte, aber der Anfang zieht sich etwas zu lange und dann passiert auch etwas zu wenig ;)
Meine erste Geschichte: Ein Verhängnisvoller Arztbesuch

Peter_Carsten

Peter Carsten

Beiträge: 737

Wohnort: Paderborn ________________________ Tief stapeln - hoch gewinnen (-: Gut ist, was gefällt. :-) Lass mich, ich kann das! ...Oh, kaputt...

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 12. November 2017, 12:42

Danke für dein Feedback, annie89 :-)



-
Ich hasse Leute die mitten im Satz

Thema bewerten